Otto Normal, den 05.04.2013 (Letztes Update: 05.04.2013)

Patent für Entsperrgeste von Apple wurde für ungültig erklärt

Apple hatte ein Patent angemeldet für die Entsperrgeste des Displays unter iOS. Dieses wurde vom Bundespatentgericht jedoch jetzt für nichtig erklärt. Das Unternehmen hatte wegen Patentverletzung auch Hersteller wie Motorola und Samsung verklagt.

Diese Klagen sorgten jedoch bei den Gerichten dafür, dass diese das Patent auf seine Gültigkeit hin überprüfen ließen. Das Bundespatentgericht kam dann zu dem Entschluss, dass dieses Patent nichtig sei. Mit dieser Funktion werden die Inhalte des Smartphones vor unabsichtlicher Verwendung geschützt.

Gegen das Urteil kann das Unternehmen vor dem Bundesgerichtshof in Berufung gehen. Es ist davon auszugehen, dass Apple diesen Schritt auch gehen wird. Allerdings bleibt abzuwarten ob Apple dann mit einem positiven Ergebnis rechnen kann. In Europa ist es schwer eine Software patentieren zu lassen.

Die unterschiedlichen Hersteller haben mittlerweile ihre eigenen Methoden zum Entsperren des Displays eingeführt. Bei Apple selbst muss hierzu der Home-Button betätigt und dann der Schieber von links nach rechts geschoben werden. Erst dann werden alle Inhalte freigeschaltet und das Smartphone kann genutzt werden.

Android 4.1.2 Update für Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus
FreiAPPtag Story: Competition Cupertino - Sechster Teil - Apple Quidditsch
Zuletzt kommentiert