Iro Kaese, den 09.04.2013 (Letztes Update: 09.04.2013)

WhatsApp: Kein Verkauf an Google

Entgegen der aktuellen Mutmaßungen WhatsApp stehe vor dem Verkauf an Google hat sich Neerai Arora von WhatsApp gegenüber All Things D geäußert.

Der Chef der Business-Abteilung bei WhatsApp kategorisierte alle Gerüchte bezüglich eines Unternehmensverkaufs ad absurdum. WhatsApp bleibe den Nutzern auf Basis der nun eingeführten Abonnements erhalten, Verhandlungen mit Google gibt es nicht, so Neerai Arora.

Auch wenn sich Whats App mit dem nun systemübergreifenden Geschäftsmodell einiger Kunden verscherzt haben dürfte, bleibt der Erfolg der Messenger App bestehen, das zeigen die Verkaufsränge in den jeweiligen Applications Stores. Es besteht also kein dringlicher Grund für WhatsApp über einen Verkauf des Unternehmens nachzudenken.

WhatsApp verlangt von iOS Nutzern zukünftig ebenfalls wie bei Android eine Abonutzungsgebühr von 0,89 Cent. Dieser Betrag ist für ein Jahr gültig.

Gefeuert bei JCPenney: Kommt Mister Genius Bar zurück zu Apple?
Wir besuchen die Musikmesse Frankfurt 2013
Zuletzt kommentiert