Otto Normal, den 18.04.2013 (Letztes Update: 18.04.2013)

iPad 5 soll 15 Prozent dünner und 25 Prozent leichter sein

Bis zum Release des neuen iPad 5 wird wohl noch etwas Zeit ins Land gehen. Einige Gerüchte rund um das neue Apple Tablet gibt es aber doch schon. Ein neuer Bericht von KGI Securities Analyst Kuo deutet darauf hin, dass das iPad 5 leichter und dünner wird als der Vorgänger. Kuo lieferte für diese Aussage sogar konkrete Zahlen mit. Das iPad 5 soll demnach 15 Prozent dünner und 25 Prozent leichter werden. In Zahlen bedeutet das eine Dicke von 7,5 bis 8 Millimeter sowie ein Gewicht um die 500 Gramm. Zudem soll der Rand um das Display beim großen iPad an die Größe des Randes beim iPad Mini angeglichen werden.

Neue Touchscreen-Technologie ermöglicht Verdünnung des Gerätes

In dem Gerät wird zudem ein A7X Prozessor stecken, der auf die 28 Nanometer Chiparchitektur zurückgreift und noch von Samsung produziert werden soll. Dafür dass das Gerät dünner werden kann sorgt aber nicht der Prozessor, sondern vielmehr eine neue Touchscreen-Technologie die auf den Namen GF2 hört. Diese sorgt dafür, dass das Display effizienter im Energieverbrauch ist. Gleiches sollen die neuen Chips im iPad 5 bewirken. Durch die Chips könnte dann auch die Größe des Akkus reduziert werden, was im Ganzen zu einem schlankeren Gerät führt. Durch den geringeren Energieverbrauch soll der Akku im iPad 5 von der Kapazität her um 25 bis 30 Prozent kleiner ausfallen, was zu einer Reduktion in der Größe von 15 bis 20 Prozent führen soll. Kuo’s Bericht besagt zudem, dass die Produktion des iPad 5 im August oder September beginnen soll. Ein Release wäre damit im Oktober oder November denkbar.

Bildquelle: MacRumors

Das "Apogee Mic": USB Mikrofon für iOS und Mac OS X in Studioqualität
Jailbreak Hack macht Chat Heads unter iOS systemweit möglich
Zuletzt kommentiert