Otto Normal, den 24.04.2013 (Letztes Update: 24.04.2013)

Apple ist in den USA Marktführer im Bereich Video on Demand

Apple ist trotz eines gewissen Gewinnrückgangs immer noch ein sehr erfolgreiches Unternehmen, welches auch im Bereich des Medienverkaufs immer mehr Umsatz für sich beanspruchen kann. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Apple mit iTunes anscheinend mittlerweile zwei Milliarden Dollar pro Jahr verdient. Marktforscher von NPD Display Research haben jetzt herausgefunden, dass Apple auch im Bereich der Onlinevideotheken den Markt in den USA dominiert. Mehr als 60 Prozent der online gekauften Videos sollen demnach aus dem iTunes Store stammen.

Andere Anbieter im Video on Demand Markt sind eher schwach

Apple verzeichet so im Bereich der Kauf-Spielfilme einen Marktanteil von 65 Prozent, während es bei Serien 65 Prozent sind. Mit lediglich rund 10 Prozent Marktanteil folgen auf den weiteren Plätzen XBox Video und Amazon Instant Video. Auch beim Videoverleih ist Apple mit iTunes auf dem ersten Platz und kann Marktanteile von 45 Prozent für sich verbuchen. Danach folgen Amazon mit 18 und Vudu mit 15 Prozent. Berücksichtigt wurden in der Studie Einzeltitel die über die Dienste ausgeliehen wurden. Flatrate-Angebote wie zum Beispiel Netflix wurden demnach in der Studie nicht berücksichtigt. Auch bei der Zufriedenheit kann Apple punkten. 77 Prozent der Nutzer fanden den Einkauf „sehr gut“ oder sogar „exzellent“. 75 Prozent waren damit zufrieden, dass der Bestand im iTunes Store auf dem aktuellen Stand ist und 73 Prozent fanden die Auswahl „gut“. Bei den Kunden handelt es sich in der Regel um wiederkehrend Kunden. Die Hälfte von ihnen hat, so die Studie, im Jahr vorher auch Musik bei Apple gekauft.

Bildquelle: NPD Group

Apple Geschäftszahlen für Q2 übertreffen eigene Umsatzprognosen
Apple feiert den 10. Geburtstag von iTunes
Zuletzt kommentiert