Otto Normal, den 29.04.2013 (Letztes Update: 29.04.2013)

Apple denkt über iPad Mini für Niedrigpreissegment nach

Apple sieht sich zunehmender Konkurrenz durch das Betriebssystem Android, aber auch durch Windows 8 ausgesetzt. Im nächsten Jahr soll dann mit Ubuntu for Tablets noch ein weiterer Konkurrent die Tablet-Welt aufmischen. Besonders Android ist jedoch mit seinen Geräten in sämtlichen Preissegmenten vertreten und verzeichnet immer größere Marktanteile im Bereich der Tablets. Die erfolgreichsten Tablets mit Android kommen aus dem Niedrigpreissegment. Der KGI Securities Analyst Kuo geht jetzt davon aus, dass auch Apple ein Produkt in diesem Preisbereich platzieren will. Dabei soll es sich um eine abgespeckte Version des iPad Mini handeln, welche zwischen 199 und 249 Dollar kosten soll.

Abspriche im Bereich der Technik geplant

Damit dieser Preis realisiert werden kann, muss Apple in einigen Bereichen kräftig sparen. So könnte ein A5 Prozessor darin verbaut sein. Auch das Gehäuse soll aus einfacherem Metall hergestellt werden. Genau so plant Apple, den internen Speicher zu verkleinern und auch die Rückkamera weg zu lassen. Auch wird natürlich auf ein Retina Display verzichtet. Das günstige iPad Mini soll noch vor dem iPad Mini 2 vorgestellt werden und besonders für Schwellenländer interessant sein. Apple will mit diesem neuen Gerät zumindest einen Teil der Android-Käufer zu Apple holen. Gleiches plant Apple angeblich im Smartphone Bereich, wo in diesem Jahr eine günstige Variante des iPhones in einem Plasikgehäuse erscheinen soll.

Bildquelle: Apple Inc.

Charity-Auktion: 600000 Dollar für Kaffee trinken mit Tim Cook geboten
Google Now: Jetzt auch auf dem iPhone
Zuletzt kommentiert