, den 05.05.2013 (Letztes Update: 05.05.2013)

Mit Quargo jetzt Augmented Reality für iPhone und iPad

Quargo
Quargo

Mit eigenen QR-Codes und der neuen kostenlosen Quargo-App der gleichnamigen Firma kann man nun die Realität trickreich erweitern.

Einen Yeti auf einer Parkbank in Frankreich sitzen lassen – das geht, wenn man einen entsprechenden QR-Code dort anbringt und ihn mit der Quargo-App einliest. Dann sieht man auf dem Display des iPhones oder iPads den Yeti dort sitzen.

Bei Quargo hat man sich überlegt, die Kreativität der Nutzer auszunutzen, biete den Download und Druck von QR-Codes an, mit denen man dann Objekte in die eigene Umgebung integrieren kann. Davon wiederum kann man ein Foto schießen und sich daran erfreuen. So zumindest die Idee. Man kann auch eigene Grafiken hochladen und Codes erstellen und sich Sticker ausdrucken, die man überall anbringen kann. Wenn andere den Code mit der Quargo-App einlesen, sehen sie die Grafik.

1&1 hat nicht vor Drosselung für DSL-Verträge auszuweiten
Acer sieht keinen Bedarf an Windows-RT-Tablets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert