Iro Kaese, den 16.05.2013 (Letztes Update: 16.05.2013)

Google veröffentlicht Hangouts für iOS

Bereits vor der Eröffnung der I/O und der Keynote war bekannt geworden, dass Google möglicherweise einen neuen Messenger namens „Bable“ vorstellen könnte. Das Gerücht um den Messenger hat sich auf der Keynote der Google I/O 2013 bestätigt. Unter dem Namen Hangouts hat Google einen neuen Messenger veröffentlicht, der gleichzeitig für iOS, Android und den Chrome Browser als Extension verfügbar ist. Unter diesem Dienst sollen mehrere von Google’s Messenger-Dienste zusammengeführt werden. So ersetzt der Dienst Google Talk und den Google Messenger. Ebenso wird damit Google Hangout zumindest zum Teil ersetzt.

Konversationen werden zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert

Unterschiede zu den vorherigen Versionen gibt es nur Wenige. So hat Google unter anderem eine Synchronisationsfunktion mit eingebaut. Damit können die geschriebenen Nachrichten zwischen den verschiedenen System ausgetauscht werden. Außerdem werden direkt beim Start die vergangenen Chats angezeigt. Die Konversationen werden in der Cloud gespeichert, lassen sich jedoch auch problemlos löschen. Auch eine Videochat-Funktion ist mit in den neuen Messenger eingeflossen. Mit bis zu zehn Personen gleichzeitig können Nutzer über den neuen Dienst den Videochat nutzen. Mit Google Hangouts wird auch die XMPP Schnittstelle abgeschafft. Eine wirkliche Konkurrenz zu WhatsApp ist der Dienst nicht. Bis auf die Cloud-Synchronisierung und den Videochat gibt es kaum Neuerungen. Sicherlich wird Google aber schnell neue Features nachliefern.

900 Millionen aktivierte Android-Geräte weltweit?
Neue hochauflösende Fotos von iPhone 5s Teilen aufgetaucht
Zuletzt kommentiert