John Appleseed, den 22.05.2013 (Letztes Update: 22.05.2013)

iPhone-Dieb von der DHL konnte erwischt werden

iphone 5 gegen iphone 4s

Insgesamt hat Thorsten S. (39) ganze 29 Mal nicht geklingelt und stattdessen die teuren Smartphones abgefangen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Jetzt konnte der Paketbote von der DHL gefasst werden.

Das Pakete nicht immer ihre Besitzer finden ist keine Seltenheit. In diesem Fall hatte sich der 3-jährige Paketbote mit einer afrikanischen Handy-Bande eingelassen und schlug ganze 29 Mal zu. Über den Lohn der Paketfahrer brauchen wir nicht sprechen und für Thorsten S. kam der „Nebenverdienst“ gerade richtig. Also schlug er zu und ließ sich auf die Bande Ende 2011 ein. Im Juni 2012 sind seine Machenschaften dann aufgeflogen. Jetzt wurde er der Richterin vorgeführt.

Die Bande machte bei der Auswahl keine Kompromisse und wollten nur teure Geräte von Apple oder Samsung haben. Dafür erhielt der Paketbote pro Auslieferung lediglich 50 Euro. Informationen und Abläufe wurden nur per SMS geregelt.

Thorsten S. flog im Juni auf und gestand sofort und nannte zusätzlich seine Auftraggeber.  Zwei Jahre auf Bewährung wegen Verletzung des Postgeheimnisses und wegen Urkundenfälschung. Zusätzlich muss er noch für den hohen Schaden aufkommen. Zwar wollte er nach eigenen Angaben aussteigen, die Bande gab ihm jedoch keine Chance dazu.

TuneWiki auch für Streaming-Dienst Deezer
In den USA gefertigte Macs sollen in Texas gebaut werden
Zuletzt kommentiert