, den 28.05.2013 (Letztes Update: 15.09.2018)

iPhone 5s mit doppelter Retina-Auflösung?

iPhone 5
iPhone 5 in Schwarz, Bild: Apple

Aktuell wird gerüchteweise behauptet, dass Apple vorhat, beim iPhone 5S die Retina-Auflösung des Smartphones zu verdoppeln. Man würde die jetzige Pixelanzahl des iPhone 5 auf 1.5 Millionen Pixel verdoppeln wollen.

Auf einer chinsesischsprachigen Website namens Weiphone wird derzeit behauptet, dass Apples kommende iPhone-Generation ein neues Retina-Display erhalten soll. Dabei soll die Größe des Displays (4 Zoll) unverändert bleiben gegenüber derjenigen des jetzigen Modells.

Darüber hinaus wird außerdem behauptet, dass iPhone 5S würde ein noch dünneres Display erhalten als bisherige Modelle. Apple könnte demnach Design-Elemente vom iPad mini abschauen. Zu guter Letzt heißt es noch, dass das iPhone 5S im September ausgeliefert würde.

Konkurrenz

Ein plausibler Grund, warum Apple noch einmal an der Retina-Auflösung des iPhones schrauben könnte ist die Konkurrenz auf dem Gebiet. Als Apple das iPhone 4 2010 erstmals mit einem „Retina“-Display ausstattete, war man damit konkurrenzlos. Mittlerweile gibt es Geräte wie das HTC One, das mit einer Pixeldichte von 468ppi weit über dem Wert des iPhone 5 liegt (326ppi).

Während in der Vergangenheit auch über einen Fingerabdruck-Scanner unter dem Home Button spekuliert wurde, ist ebenfalls eine verbesserte 12-MP-Kamera im Gespräch. Sollte es nicht zu Lieferengpässen kommen, kann man davon ausgehen, dass der Veröffentlichungszeitraum nicht vom bisherigen Schema abweichen wird.

Zugehörige Produkte
Zugehörige Firmen
Vodafone und EPlus: Günstiger im Ausland surfen
Apple senkt die Preise für wiederaufbereitete iPad Minis und iPad 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert