, den 03.06.2013 (Letztes Update: 28.08.2018)

Apple schließt Vertrag mit Warner Music wegen iRadio

iTunes
iTunes - Icon

Apple mit Warner wegen iRadio einig. Medienberichten zufolge einigten sich Apple und Warner Music auf einen Vertrag. Der erlaubt es dem iPhone-Hersteller, Musik aus dem Katalog des Anbieters für einen Streaming-Dienst wie iRadio zu verwenden.

Apple sucht schnellen Vertragsabschluss

Mit iRadio will Apple einen neuen Musikdienst anbieten, der die Kunden zum Kauf von Musik anregen soll. Ein großes Problem stellen jedoch Verträge mit den Musiklabels dar. Zuvor einigte sich Apple bereits mit Universal Music.

Nun ist laut CNET der Vertrag mit Warner Music ebenfalls unter Dach und Fach. Lediglich mit Sony Music sei man sich noch nicht einig. Die Verhandlungen verliefen weiterhin äußerst zäh.

iRadio startet zur WWDC

In jedem Fall will Apple den personalisierten Radiodienst tatsächlich rechtzeitig zur WWDC am 10. Juni starten. Diese Information stammt von Personen, die Apple nahe stehen.

Der personalisierte Radiodienst soll durch Werbung finanziert werden. Auch eine Premiumvariante soll es angeblich geben, die dann werbefreien Zugriff auf den Radiodienst gibt. Einen direkten Zugriff auf Titel, wie etwa bei Google Play Music All Access, ist nicht geplant. Dieser Service kommt bald ebenfalls auf iOS.

Dünneres 13 Zoll Retina MacBook Pro könnte zur WWDC kommen
Erstes Foto von iOS-7-Flat-Design geleakt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert