Otto Normal, den 05.06.2013 (Letztes Update: 05.06.2013)

Verkaufsstopp für verschiedene iPhones und iPads in den USA

Die Handelskommission der USA, die ITC, hat den Verkauf verschiedener Apple-Produkte in den USA untersagt. Das betrifft die Geräte iPhone 4, 3GS, 3G, das iPad 3G und das iPad 2 3G für AT&T. Der Grund ist ein Verstoß gegen ein Patent aus dem Hause Samsung, welches die Kommunikation über den US Standard CDMA beschreibt. Aktuelle iPhone- und iPad Modelle sind von dem Verbot nicht betroffen. Das Verkaufsverbot kann allerdings nicht sofort verhängt werden. Zunächst muss das Urteil noch vom US Präsidenten geprüft werden. Dieser kann das vorläufige Verkaufsverbot wieder aufheben. Apple will gegen das Urteil in Berufung gehen.

Apple und Samsung kriegen sich seit Jahren in die Haare

Die Konflikte zwischen Samsung und Apple sind nichts Neues. Schon seit Jahren klagen sich beide Unternehmen international gegenseitig zu Grunde. Besonders Apple ist sehr aktiv gegen Patentverstöße seitens Samsung vorzugehen. Dass es auch anders geht zeigt ein Abkommen zwischen HTC und Apple. Beide Unternehmen haben sich auf eine Querlizensierung geeinigt. Dabei zahlt HTC einen festen Preis für die Nutzung der Apple Patente an das Unternehmen. Auch Google und Apple verhandelten schon des Öfteren um eine friedliche Lösung im Bereich des Patentstreites zu erreichen. Lediglich Samsung und Apple sind nicht bereit, sich auf einen Kompromiss zu einigen.

Bildquelle: Apple Inc.

OS X 10.8.4 veröffentlicht
Plex Media Player für Apple TV auch ohne Jailbreak
Zuletzt kommentiert