Otto Normal, den 11.06.2013 (Letztes Update: 11.06.2013)

Prominenter Analyst: Neue iMacs kommen in den nächsten Wochen

Der KGI Securities Analyst steht für sehr genaue Voraussagen was Apple Produkte betrifft. Jetzt hat er einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem er sich zu neuen Hardware Releases aus dem Hause Apple äußert. Seiner Meinung nach wird Apple im dritten Quartal neue iMacs veröffentlichen,

die auf Intels Haswell-Plattform setzen. Grund für die Veröffentlichung sollen die starken Rückgänge im Verkauf bei der iMac Sparte sein, die für das zweite Quartal erwartet werden. Die Verkäufe sollen um 63 Prozent zurückgehen. Insgesamt sollen noch rund 650000 Geräte verkauft werden. Traditionell ist das zweite Quartal ein sehr schwaches. Die neuen iMacs sollen entweder im Juni oder Juli erscheinen.

Apple hatte Lieferprobleme bei aktuellen iMacs

Die Architektur und die schwere Verfügbarkeit von Komponenten hatte die Auslieferung der letzten Generation der iMacs schwierig gemacht. Sie sorgten auch dafür, dass die Geräte erheblich später starteten als von Apple eigentlich angekündigt. Als sie dann verfügbar waren gab es teilweise erhebliche Lieferengpässe, die für Lieferzeiten über mehrere Wochen sorgten. Tim Cook äußerte sich dazu auch bei der Verkündung der Quartalsergebnisse. Sie hatten dafür gesorgt, dass die iMac Verkäufe in den letzten Quartalen vergleichsweise schwach ausgefallen waren. Apple zählt bei seinen Verkaufszahlen nicht die bestellten, sondern nur die tatsächlich ausgelieferten Geräte.

Bildquelle: Apple

OS X Mavericks enthält eine Offline-Diktatfunktion
iOS 7 mit Hotspot 2.0 Feature
Zuletzt kommentiert