Otto Normal, den 13.06.2013 (Letztes Update: 13.06.2013)

Ashton Kutchers Jobs kommt am 16. August

Ruhig war es in den letzten Wochen um die erste wirkliche biografische Verfilmung von Steve Jobs‘ Leben geworden. Nachdem auf dem Sundance Film Festival die Premiere des Films mit gemischten Kritiken bedacht wurde, soll nun der Release des Films am 16. August erfolgen. Ursprünglich geplant war die Veröffentlichung des Films für den 19. April. Die Entscheidung basierte offenbar auf einer Strategie, gezielt das Interesse an dem Film zu steigern. Ein Release im April hätte nach Open Road sowie Mark Hulme, die Macher hinter dem Film, bedeutet, dass Jobs direkt zusammen mit den Sommer Blockbustern in den USA starte. Der Release am 16. August soll dafür sorgen, dass die Welle an Sommer Blockbustern vorbei ist und so möglicherweise ein größerer Erfolg mit Jobs gefeiert werden kann.

Mehrere Verfilmungen von Steve Jobs‘ Leben kommen

Jobs ist dabei nur eines von drei Filmwerken, welches zu Steve Jobs‘ Leben erscheint. Bereits im Frühjahr dieses Jahres erschein mit iSteve eine Comedy-Verfilmung, die gewollt nicht authentisch war. Mit Jobs soll die erste richtige biografische Verfilmung erscheinen, bei der unter anderem Ashton Kutcher als Steve Jobs und Josh Gad als Steve Wozniak mitspielen. Der Film soll die frühen Jahre der Gründung Apples zeigen. Zudem ist ein Film basierend auf der von Steve Jobs autorisierten Biografie geplant. Dieser wird von Sony Pictures verfilmt. Für das Drehbuch sorgt Erfolgsautor Aaron Sorkin, der unter anderem auch hinter „The Social Network“ steckte.

Filmausschnitt aus „Jobs“

Kommende iOS 7 API: Darauf können Entwickler demnächst zurückgreifen
Android-Smartphone Samsung Galaxy S4 verkauft sich weiter gut
Zuletzt kommentiert