Otto Normal, den 21.06.2013 (Letztes Update: 21.06.2013)

Facebook aktualisiert Instagram und integriert eine Videosharing-Funktion

Instagram ist eine sehr beliebte App mit der es möglich ist, Fotos aufzunehmen, mit Filtern zu versehen und zu veröffentlichen. Im Videobereich war Instagram bisher nicht aktiv. Mit der App Vine von Twitter ist jetzt jedoch ein neuer Trend zur Veröffentlichung von Kurzfilmen ausgebrochen. Bis zu sechs Sekunden können mit der App aufgenommen werden. Klar lässt sich das Instagram, einer der potenziellen Konkurrenten von Vine nicht entgehen und hat deswegen eine Videofunktion in den eigenen Dienst integriert. Damit können Videos von bis zu 15 Sekunden Länge aufgezeichnet werden. Um das zu tun muss der neue „Capture“-Button genutzt werden. Darüber lässt sich dann direkt ein Video aufzeichnen.

Instagram enthält einen Videostabilisator

Ähnlich wie bei Vine kann das Video auch aus einer Art Kollage bestehen. Dabei werden jeweils kurze Schnipsel aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen, die anschließend zu einem Video zusammengesetzt werden. Ebenso können in Instagram mit der Editierfunktion unliebsame Clips aus dem Video entfernt werden. Zusätzlich zu den Editierungsmöglichkeiten enthält Instagram mit „Cinema“ einen neuen Bildstabilisator, der vor Verwacklern schützen soll. Zusätzlich gibt es 12 weitere Filter um das Video zu verschönern. Entgegen zu Vine werden Instagram Videos nur einmal wiedergegeben und bleiben dann stehen. Vine wiederholt die Videos immer wieder. Instagram hat aktuell 13 Millionen aktive Nutzer. Über den Dienst wurden 16 Milliarden Fotos geteilt. Instagram 4.0 gibt es ab sofort im App Store.

Foto zeigen weitere Teile des iPhone 5s
MacBook Air Besitzer beschweren sich über WLAN Probleme
Zuletzt kommentiert