Iro Kaese, den 24.06.2013 (Letztes Update: 24.06.2013)

Tablet-Nutzer geben selten Geld für Apps aus

iPad_mini_PF_PB_PS_Wht_iOS6_PRINT

Glaubt man einer aktuellen Statistik, so geben Tablet-Nutzer selten Geld für Apps aus. Dies betrifft sowohl die Android- als auch die iOS-Nutzer. So wurden 4.000 Nutzer befragt (2.000 pro Betriebssystem), wie viel Geld und ob sie Geld für Apps ausgegeben.

So sind es bei Android ganze 65 % der Tablet-Nutzer des Betriebssystems die keine Apps kaufen und immerhin 54,5 % der iOS-Nutzer die sich keine Apps kaufen würden. Immerhin würden 10,4 % der Android-Nutzer für Apps rund 0,99 Euro ausgeben und iOS-Nutzer nur rund 2,7 %. Dies könnte aber durchaus damit zusammen hängen, dass es bei Google Play eben viel mehr Apps mit einem Preis unter 0,99 Euro gibt.

statistik-tablet-app-kaeufe

Ein Grund hierfür könnten die weiterhin ausbleibenden Geschenkkarten in Deutschland für Google Play sein. Hier gibt es somit noch immer nur die Bezahlmethode Kreditkarte. Doch würde sich dann diese Zahl der Personen stark verändern die bisher auf keinen App-Kauf gesetzt haben? Denn selbst unter iOS gibt es mehr Bezahlmethoden und es sind mehr als die Hälfte der Nutzer die keine Apps dort kaufen.

TSMC schließt dreijährigen Vertrag mit Apple
Foto von iPhone-5S-A7-CPU geleakt
Zuletzt kommentiert