Otto Normal, den 12.07.2013 (Letztes Update: 12.07.2013)

Google Chrome 28 bietet Benachrichtigungen für Web Apps

Google hat die neue Version von Chrome freigegeben. Mit Chrome 28 führt Google seine neue Browser-Engine Blink ein, mit der sich das Unternehmen von der Apple dominierten Engine WebKit losreißen möchte. Für die neue Version wurde der HTML Parser der Engine überarbeitet. Dieser arbeitet jetzt threadbasiert, wodurch der Haupt-JavaScript-Thread entlastet werden soll. Mit Hilfe der Technologie Pipelining soll die Ladezeit des neuen Browsers beschleunigt werden. Mit Hilfe dieser Technologien sollen DOM-Inhalte bis zu 10 Prozent schneller laden. Eine weitere Beschleunigung kommt hinzu durch die Reduzierung der Pausenzeiten des HTML Parsers um 40 Prozent. Die JavaScript Engine wurde um asm.js von Mozilla ergänzt. Das soll eine Verdopplung bei der Berechnung von JavaScript zur Folge haben.

Benachrichtigungen werden ausgeweitet

Weiterhin hat Google die Rich Notifications ausgeweitet. Dabei handelt es sich um Benachrichtigungen von Web Apps, die derzeit allerdings nur unter Windows und Chrome unterstützt werden. Die Benachrichtigungen werden auch dann angezeigt wenn der Browser geschlossen ist. Die Benachrichtigungen können auch von Erweiterungen gesendet werden. Dabei können Entwickler diesen Notifications auch Bilder und Aktionsflächen hinzufügen, die dann erscheinen. Außerdem können Prioritäten für Benachrichtigungen definiert werden, wo festgelegt werden kann, wie lang eine Benachrichtigung angezeigt wird. Derzeit stehen die Rich Notifications unter Mac OS X noch nicht zur Verfügung. Sie werden aber wohl in einem Update nachgereicht. Hier geht’s zum Download von Chrome 28.

Bildquelle: Google

Apple soll E-Book-Markt manipuliert haben
Apple: Menschenrechtsverletzungen bei Zinn Abbau festgestellt
Zuletzt kommentiert