Otto Normal, den 19.07.2013 (Letztes Update: 19.07.2013)

VLC-Player ab sofort offiziell wieder für iOS verfügbar

Auf dem Mac ist der VLC Player einer der beliebtesten Abspielprogramme. Grund dürfte sein, dass fast sämtliche Codecs durch das Abspielprogramm unterstützt werden. Die erste Version des Programms war aufgrund von Lizenzproblemen aus dem App Store geflogen. Mit einem Lizenzwechsel konnte das Programm jetzt den Weg zurück in den App Store antreten. Beim Design setzt das Programm auf Twoflower, welches bereits bei der Desktop-Version des Programms zum Einsatz kommt. Neben dem neuen Design wurden auch eine ganze Reihe neue Funktionen in das Programm eingebaut. Videos können so jetzt zum Beispiel in einem passwortgeschützten Bereich gespeichert werden. Außerdem gibt es jetzt einen Wifi-Upload sowie eine Integration des Cloudspeichers Dropbox. Ebenso unterstützt die neue Version jetzt die Wiedergabe über Bluetooth- und Airplay-Geräte.

Vielseitige Codec-Unterstützung ebenso im VLC Player enthalten

Die Entwickler haben im Zuge der Veröffentlichung außerdem versprochen, dass auch eine breite Unterstützung von Codecs im VLC Player gegeben ist. So unterstützt die Software zum Beispiel MKV Container mit verschiedenen Tonspuren und Untertiteln. Außerdem ist der Player netzwerktauglich und kann auch verschiedene Streaming-Protokolle wiedergeben. Ebenso sind einige Videofilter und die Regelung der Abspielgeschwindigkeit enthalten. Unterstützt werden alle Geräte, die mit Apple’s Betriebssystem ab Version 5.1 laufen. Der VLC Player für iOS ist derzeit schon in Deutschland erhältlich. In anderen Ländern soll er im Laufe des Tages noch freigeschalten werden.

Ein Druck liegt in der Luft - AirPrint fähige All-in-One-Drucker
Bald größeres iPhone und iPad von Apple?
Zuletzt kommentiert