Otto Normal, den 24.07.2013 (Letztes Update: 24.07.2013)

Apple verkauft mehr iPhones, macht aber weniger Gewinn

Apple hat in einem Konferenzgespräch die Daten zum Erfolg des Unternehmens im dritten fiskalen Quartal bekannt gegeben. Demnach hat das Unternehmen bis zum 29. Juni dieses Jahres einen Gewinn von 6,9 Milliarden US-Dollar (7,47 US-Dollar pro Aktie). Der Gewinn ist damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück gegangen. Im dritten fiskalen Quartal 2012 verzeichnete Apple einen Gewinn von 8,8 Milliarden US-Dollar oder 9,32 US-Dollar pro Aktie. Analysten hatten mit einem Gewinn von 7,31 US-Dollar pro Aktie gerechnet. Beim Umsatz konnte Apple von 35 Milliarden auf 35,3 Milliarden US-Dollar zulegen.

Apple schafft neuen Rekord beim Verkauf von iPhones

Was das Smartphone-Geschäft betrifft kann sich Apple derzeit nicht geklagen. Der Computerkonzern verkaufte 31,2 Millionen iPhones. Das sind deutlich mehr als die 26 Millionen im Vorjahreszeitraum. Auch die Analystenerwartungen lagen mit 27 Millionen deutlich unter dem finalen Ergebnis. Ansonsten musste Apple aber Einbrüche in den Verkaufszahlen hinnehmen. Besonders betroffen war der Tablet-PC iPad. Insgesamt 14,6 Millionen der Geräte konnte Apple absetzen. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal verkaufte Apple 17 Millionen der Geräte. Apple erklärt den Rückgang damit, dass im letzten Jahr im gleichen Quartal gerade ein neues iPad erschienen war. Auch die Anzahl der verkauften Macs sank von 3 auf 2,8 Millionen Geräte. Tim Cook betonte während des Konferenzgespräches besonders die positiven Zahlen im Bezug auf das iPhone und kündigte gleichzeitig neue Produkte an. Im Herbst 2013 sowie im Jahr 2014 würden nach seiner Aussage jede Menge erstaunliche Geräte mit iOS 7 und Mac OS Mavericks erscheinen.

Apple zahlte insgesamt 18,8 Milliarden Dollar an Anleger aus

Ńeben der reinen Bilanz nannte Apple auch Zahlen zum Bargeldabbau innerhalb des eigenen Unternehmens. Insgesamt 18,8 Milliarden US-Dollar habe das Unternehmen an seine Anleger ausgezahlt. Außerdem konnte der Computerkonzern einen operativen Cashflow von 8,7 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Nutzer können sich in diesem Jahr noch auf jede Menge neue Apple-Produkte freuen. So könnte bald das iPad 5, ein günstiges iPhone sowie das iPhone 5s erscheinen. Eine neue Version des iPad Minis könnte allerdings erst im kommenden Jahr veröffentlicht werden.

Drehe den "Spionagespieß" doch einfach um: Du vs. Datenüberwachung (Vorsicht Satire)
Neues Apple-Patent beschreibt den Datenzugriff während eines Telefongespräches
Zuletzt kommentiert