Iro Kaese, den 08.08.2013 (Letztes Update: 08.08.2013)

Apple beantragt Patent für Hyperlinking in Podcasts

Microsoft wird nach Surface-Tablet keine eigenen Smartphones produzieren

Apple hat beim Patent und Markenamt in den USA ein neues Patent beantragt, welches das Hyperlinking innerhalb von Audiodateien beschreibt. Über diesen in den Audiostream eingebetteten Verweis kann dann auf alle möglichen Arten von Medien verlinkt werden. Abgesehen davon kann auch auf Steuerfunktionen des jeweiligen Endgerätes zurückgegriffen werden. Das Patent beschreibt detailliert, wie das Verlinken von Inhalten in Audiostreams funktionieren soll und wie Nutzer so auf zusätzliche Inhalte zugreifen können.

Audio Hyperlink enthält auch zusätzliche Informationen

Der in dem Audiostream enthaltene Link enthält dabei nicht nur die verlinkte Quelle, sondern auch zusätzliche Informationen über den Inhalte, der hinter der verlinkten Quelle steckt. Das Abspielen der Audiodatei wird dabei gestoppt, sofern der verlinkte Inhalt ausgewählt wird. Sobald der Nutzer vom verlinkten Material wieder zum Podcast-Angebot zurückkehrt geht die Wiedergabe sofort weiter. Bei den Inhalten kann es sich um Audio-Streams handeln, es ist aber auch das Verlinken anderer Inhalte möglich. In dem Patent gibt Apple Beispiele für mögliche verlinkte Inhalte. So wird ein Podcast beschrieben, innerhalb dessen auf anderen Podcasts, Websites und andere Medien verlinkt wird. Außerdem wird auch beschrieben, wie eine Software automatisiert die eingebetteten Audiolinks öffnet. Das Patent beschränkt sich nicht auf ein bestimmtes Gerät. Somit ist es möglich, dass das Patent bei iPhone, iPad und iPod zum Einsatz kommt. Derzeit gibt es schon eine Möglichkeit, mit Enhanced Podcasts verschiedene Inhalte in Podcasts einzubinden. Das neue Patent würde die bestehenden Funktionen gut erweitern.

Bildquelle: US Marken und Patentamt

Developer Preview 5 von OS X 10.9 mit iBooks veröffentlicht
Es ist mal wieder Zeit für eine kostenlose Wecker App
Zuletzt kommentiert