Iro Kaese, den 15.09.2013 (Letztes Update: 15.09.2013)

Radio mit dem iPhone hören: So geht’s

Radio ist nach wie vor eines der beliebtesten Medien, welches vorwiegend unterwegs sehr viel Spaß macht. Das iPhone selbst bietet keinen Radioempfänger, jedoch gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um auf gute Sender zugreifen zu können. In erster Linie denken geneigte Hörer hier sicherlich an das Internetradio, welches mit zahlreichen Apps mobil auf dem iPhone empfangen werden kann. Mit Hilfe einiger Zusatzgeräte ist jedoch auch das Hören von Radio über UKW oder das neue Digitalradio DAB+ möglich. Hier die besten Möglichkeiten um Radio mobil auf dem iPhone zu empfangen.

Internetradio: Mit den passenden Apps bis zu 50000 Sender mobil hören

Die größte Sendervielfalt bietet immer noch das Internetradio. In guter Qualität lassen sich so je nach App bis zu 50000 Sender empfangen. Die wohl bekannteste App stammt von dem Portal TuneIn. Die Anwendung ist sowohl in einer kostenlosen, wie auch kostenpflichtigen Version verfügbar. Speziell die kostenpflichtige Version bietet dabei viele Funktionen die das Aufnehmen von Internetradiosendern oder aber auch die Möglichkeit, die App in einer für Autos optimierten Oberfläche. Eine gute Alternative für das mobile Hören ist Radio.de, welches besonders durch seine Stabilität bei der Wiedergabe von Radiostreams wie auch durch kurze Pufferzeiten besticht. Dafür bietet die App ein paar weniger Funktionen. Wer eine große Sendervielfalt will, sollte sich für TuneIn oder TuneIn Pro entscheiden. Radio.de bietet auch immerhin über 7000 Sender, jedoch fehlt der eine oder andere attraktive Sender. Dennoch ist Radio.de etwas einfacher zu bedienen als TuneIn.

Wenn das Volumen nicht reicht: Einfach auf UKW oder DAB+ umsteigen

Radio über das Internet hat einen entscheidenden Nachteil: Wer nicht gerade sehr viel Inklusivvolumen zur Verfügung hat, bei dem wird das Radiovergnügen nicht lange andauern. Bei einem 128 Kilobit-Stream werden so pro Stunde rund 60 Megabyte pro Sekunde nötig. Natürlich gibt es längst mobil optimierte Streams mit einer niedrigeren Bitrate, doch alles in allem ist auch damit kein unbegrenztes Radio hören auf dem iPhone möglich. Die Alternative findet sich in klassischen Übertragungsstandards, die mit Hilfe von Zusatzgeräten genutzt werden können. Ein Nachteil besteht hier jedoch: Die Geräte funktionieren bisher nur mit dem 30 Pin Dock Connector Anschluss. Genannt werden kann hier unter anderem das Tivizen RadioDAB, welcher unten an den Dock Connector Anschluss älterer iPhones und iPods angeschlossen werden kann. Mit diesem können dann die bundes- und landesweit verbreiteten Digitalradio-Programme in guter Qualität empfangen werden. Soll das gute alte UKW mit empfangen werden, so empfiehlt sich der Lingo iMini, welcher neben Digitalradio auch noch den alten Standard unterstützt. Die Steuerung der Zusatzgeräte erfolgt jeweils über eine kostenlose App, die passend zu den Geräten heruntergeladen werden kann. Der Vorteil beim Hören der terrestrischen Programme ist, dass kein Inklusivvolumen verbraucht wird. Zudem ist oftmals der Empfang in Gebieten, wo keine schnellen Internetstandards anliegen besser als über das Internet. Dafür ist die Anzahl der verfügbaren Programme kleiner. Was in der eigenen Umgebung empfangen werden kann ist auf der Seite von Digitalradio einsehbar.

Bildquellen: 

Dr. Klaus-Uwe Gerhardt  / pixelio.de

Parodie auf iPhone 5S für "same"
iPhone 5S bei Saturn vorbestellen (Update)
Zuletzt kommentiert