Iro Kaese, den 27.09.2013 (Letztes Update: 27.09.2013)

iOS 7.0.2 schließt Sicherheitslücke beim Sperrbildschirm

Apple mit einstweiliger Verfügung gegen Samsung Galaxy Nexus

Nutzer eines iPads, iPhone oder iPad bekommen auf ihren Geräten derzeit mit Sicherheit eine Meldung darüber angezeigt, dass ein Update verfügbar ist. Apple hat nämlich iOS 7.0.2 veröffentlicht und behebt damit die Sicherheitslücke, bei der vom Sperrbildschirm aus auf diverse Teile des Systems zugegriffen werden konnte. So konnte zum Beispiel die Fotogalerie angezeigt werden. Außerdem ließen sich die Bilder per iMessage und E-Mail verschicken ohne dass das Gerät entsperrt werden musste. Um das Gerät zu sperren musste der Nutzer sehr schnell auf dem Bildschirm und dem Home-Button herum tippen. Dann erhielt der Nutzer den Zugriff auf die Fotos ohne das ein Passcode eingegeben werden musste.

Griechische Tastatur wieder verfügbar

Doch nicht nur dieses Problem wurde behoben. Apple hat auch die griechische Tastatur wieder aktiviert, die in der letzten Version auf einmal verschwunden war. Die kann zur Eingabe des Passwortes genutzt werden. Das Update ist wahlweise Over-the-Air oder via iTunes verfügbar. Es ist gerade einmal 21 Megabyte für das iPad 4 und 17,4 Megabyte für das iPhone 5s groß. Der Bug mit dem Sperrbildschirm war Nutzern direkt nach der Veröffentlichung von iOS 7 aufgefallen. Auch eine weitere Sicherheitslücke ist mittlerweile aufgetaucht. So hat es der Chaos Computer Club geschafft, den Fingerabdruck-Sensor zu überlisten und sich so Zugang zum System zu schaffen. Das Verfahren ist allerdings relativ kompliziert und stellt deshalb nur unter ganz widrigen Umständen ein Problem dar.

Bildquelle: Apple

Möglichkeiten für Autoren im iBookstore erweitert
Gibt es eine Alternative zu der Apple Magic Mouse? Ja, die gibt es
Zuletzt kommentiert