Foxconn stoppt Produktion von iPhone 5c in Zhengzou

iPhone 5c
iPhone 5c in Blau

Foxconn stoppt die Produktion des iPhone 5c am Produktionsstandort in Zhengzou. Die frei werdenden Kapazitäten sollen stattdessen für die Herstellung des iPhone 5s genutzt werden.

Gerüchte um geringere Produktion

Die vergangene Woche bot abermals Gerüchte darüber, dass Apple seine Bestellungen für das iPhone 5c bei seinen Lieferanten reduzieren würde. Neben Foxconn produziert Pegatron für Apple das iPhone 5c. Foxconn kommentierte die neuen Berichte nicht.

Foxconn reduziert Produktion

Dem Vernehmen nach soll Foxconn die Produktion des iPhone 5c auf 8000 bis 9000 Stück pro Tag reduziert haben. Der Hersteller soll 30 Prozent der Lieferungen des iPhone 5c für Apple produzieren. Dies sei vertraglich zugesichert. Konkurrent Pegatron hingegen soll die übrigen 70 Prozent für Apple fertigen. Pegatron soll derzeit nur noch 320.000 iPhone 5c pro Tag fabrizieren.

Nach der Einführung des iPhone 5s und iPhone 5c im September konnte Apple am ersten Wochenende bereits neun Millionen dieser Smartphones verkaufen. Nicht klar ist, wie viele Geräte davon iPhone 5c waren. Einzig feststellen ließ sich, dass das bunte Smartphone zu jeder Zeit besser lieferbar war als das iPhone 5s. Es liegt deshalb nahe, die Nachfrage als gering einzustufen.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 19.11.2013
Zuletzt aktualisiert: 02.04.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Zugehörige Produkte
Zugehörige Firmen
Social Media oder was VICE noch nicht weiß
Oberster Gerichtshof in den USA lehnt NSA-Klage ohne Begründung ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert