Iro Kaese, den 25.11.2013 (Letztes Update: 25.11.2013)

Apple kauft PrimeSense wirklich

In der letzten Woche gab es Gerüchte, nach denen Apple den Erfinder der Kinect-Technologie übernehmen will. Dem ist jetzt tatsächlich auch die Tat gefolgt. Das Unternehmen bestätigte den Kauf von PrimeSense gegenüber der Seite AllThingsD. Der Preis belief sich auf 360 Millionen Dollar. Die Technologie des Unternehmens, die in der XBox 360 verwendet wurde ermöglicht es per Kamera Bewegungen aufzuzeichnen und diese dann in Spielebefehle umzuwandeln. Gleichzeitig lässt sich mit Hilfe von Kinect auch eine Gestensteuerung nutzen. In der neusten Generation, der XBox One entwickelte Microsoft die Technologie selbst. PrimeSense hingegen wollte seine eigene Technik weiterentwickeln und die Größe der Sensoren verkleinern. Mit Capri hat das Unternehmen einen neuen Sensor entwickelt, der auch in Smartphones und Tablets Platz hat.

Apple könnte mit PrimeSense sein Engagement im Spielgeschäft ausweiten

Die Spekulationen warum Apple das Unternehmen kauft gehen auseinander. So könnte die Technologie unter anderem für Apple TV und einen möglichen Fernseher zur Gestensteuerung genutzt werden. Weiterhin ist es auch möglich, dass Apple sein Engangement im Spielgeschäft ausweitet und so per AirPlay oder über Apple TV eine Möglichkeit schafft, dass Spieler die Games von iPhone und iPad auf dem großen Fernseher genießen können. Apple hat in den letzten Jahren viele Unternehmen übernommen. Diese dienten unter anderem dazu, einen eigenen Kartendienst aufzubauen oder aber zum Beispiel auch den Fingerabdruck-Sensor im iPhone zu verbauen.

Bildquelle: PrimeSense

Maginon BTR1 Bluetoothreceiver ab Anfang Dezember bei ALDI Süd
iPhone 5s und 5c mit 76% Marktanteil in Japan im Oktober
Zuletzt kommentiert