, den 06.12.2013 (Letztes Update: 22.01.2016)

Mit Sequel Pro MySQL-Verbindung zu lokalem MAMP/XAMPP-Server aufbauen

Sequel Pro
Sequel Pro

Wie man mit dem Mac-Tool Sequel Pro eine Verbindung zu einer lokalen MySQL-Datenbank aufbaut, ist keine Zauberei. Die Verbindung zum lokalen Server über MAMP oder XAMPP klappt sehr einfach.

Tatsächlich hat der Anbieter der Software Sequel Pro selbst auf seiner Homepage eine Anleitung in englischer Sprache verfasst, wie sich eine Verbindung zu einem MAMP-Server lokal aufbauen lässt.1 Denn natürlich schwören Shell-Nutzer auf die Konsole. Aber manchmal ist der Komfort einer grafischen Benutzeroberfläche nicht zu verachten.

Während also der eigene MAMP-Server aktiv ist, kann man über Sequel Pro auch eine Verbindung dazu herstellen. Dies funktioniert sogar auf zweierlei Art:

Die erste sieht vor eine Socket-Verbindung herzustellen. Tatsächlich muss man dazu im Verbindungsreiter „Socket“ nur den Nutzernamen und das zugehörige Passwort eingeben. Den Pfad zum SQL-Socket (=> /Applications/MAMP/tmp/mysql/mysql.sock) eintragen müssen nur alljene Nutzer von Sequel Pro 0.9.7 oder jünger. Ab Version 0.9.8 wird der Pfad automatisch ergänzt.

Als Alternative steht die Standard TCP/IP-Verbindung bereit. Dazu muss man die IP 127.0.0.1 als Host eintragen, den Nutzernamen und das Passwort für den SQL-Server und den Port, über den verbunden werden soll. Diese Informationen findet man im übrigen über die MAMP-Oberfläche heraus, wenn man sie nicht bereits kennt.

Sascha Pallenbergs Drohnen-Versand-Luftnummern-Show nur eine Luftnummer?
Barack Obama: iPhone nicht erlaubt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert