Iro Kaese, den 14.05.2015 (Letztes Update: 14.05.2015)

Apples Musik-Dienst mit sozialem Netzwerk für Künstler

Im Juni soll Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC eine neue Version des Musikstreaming-Dienstes Beats vorstellen, für Künstler soll dieser die Möglichkeit bieten, Updates im Stil eines sozialen Netzwerks an Fans zu verteilen.

Wie in den letzten Wochen mehrfach berichtet, erwarten wir für den kommenden Monat auf der World Wide Developer Conference die Vorstellung eines neuen Musikstreaming-Dienstes von Apple. Die Grundlage des Dienstes soll Beats Music sein, im vergangenen Jahr hatte Apple Beats komplett übernommen. Laut 9to5mac soll Apples neuer Dienst Künstlern die Möglichkeit geben, wie in einem sozialen Netzwerk, Informationen zu Songs, Videos und Konzerten an Fans weiterzugeben. Im September 2010 hatte Apple mit Ping einen ähnlichen Versuch gestartet, der Dienst wurde im September 2012 jedoch eingestellt.

In dem neuen Netzwerk sollen Musiker unter anderem die Möglichkeit bekommen, Samples von neuen Liedern oder Musikvideos zu veröffentlichen und diese mit ihrem Fans zu teilen. Künstler sollen dadurch die Möglichkeit erhalten, auch Inhalte anderer Künstler zu teilen und zu promoten, was ingesamt zu einer größeren Reichweite von Musik führen soll. Nutzer melden sich mit ihrer Apple-ID in dem Netzwerk an und können damit die Beiträge ihrer Lieblingsmusiker kommentieren und liken. Im Gegensatz zu Ping sollen Nutzer jedoch kein eigenes Profil erhalten, der Fokus liegt auf den Seiten der Musiker.

Artist Activity iOS 8.4

Die letzte iOS 8.4-Beta beinhaltet in den Einschränkungen einen Schalter, über den „Artist Activity“ deaktiviert werden kann, laut dem Bericht bezieht sich diese Option direkt auf den Streamingdienst und das integrierte Netzwerk. „Apple Music“ soll unter iOS direkt in die Musik-App integriert und auf dem Mac in iTunes verfügbar sein, auch eine Android-Version mit einer eigenständigen App ist angeblich geplant.

KGI: Nächstes iPhone mit Force Touch und 2GB RAM
Apple führte Übernahmeverhandlungen mit Zahlungsdienst Clinkle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert