Iro Kaese, den 22.09.2015 (Letztes Update: 22.09.2015)

Weitere Details zu Apples Auto-Projekt, Marktstart 2020

Kaum haben wir neue iPhones und iPad gesehen, starten die Gerüchte zu einem ganz anderen Apple-Produkt in die nächste Runde: Das Auto-Projekt macht weitere Fortschritte und soll bereits 2020 in den Markt starten können.

Die Auto-Industrie befindet sich aktuell im Umbruch, immer mehr Hersteller bieten neue Modelle mit alternativen Antriebstechniken an, auch finden neue, innovative Marken ihren Weg in den Markt. Während Apple bisher öffentlich keinerlei Position im Elektroauto-Markt einnimmt, soll sich das bald ändern, wenn alles nach Plan der Mitarbeiter läuft. Das sogenannte Project Titan, an dem Apple seit über einem Jahr in Cupertino arbeitet, ist nun ein „committed Projekt“. Das bedeutet konkret, dass die Entwicklung intern in die nächste Phase geht und einen höheren Stellenwert einnimmt.

Das Wall Street Journal berichtet weiter, dass Apple inzwischen mit einer eigenen Abteilung bestehend aus mehr als 600 Mitarbeitern an dem Auto arbeitet, immer wieder gab es in der Vergangenheit Berichte über die Anstellung von ehemaligen Ingenieuren aus der Automobilwelt. Ein komplett autonomes Auto kann man jedoch, zumindest in der ersten Generation, nicht erwarten, so Daisuke Wakabayashi vom WSJ. Bis 2019 will Apple die Entwicklung des Autos zur Marktreife vorangetrieben haben, der eigentliche Marktstart soll dann im folgenden Jahr stattfinden. Ein endgültiges Datum für die Fertigstellung ist 2019 jedoch definitiv nicht: Große Projekte verfehlen, auch in einem Milliardenkonzern wie Apple, immer wieder ihren geplanten Marktstart, teilweise werden sie sogar komplett abgesägt.

Aktuell scheint Apple in Kalifornien nach einer Teststrecke für ein Auto Ausschau zu halten, außerdem hatten wir bereits vor einiger Zeit berichtet, dass man in Verhandlungen mit BMW stehe, um die Karosserie des BMW i3 als Grundlage eines Elektroautos zu verwenden.

Letzte Details zum iPad Pro: 64GB Speicher, Tastatur und Stylus als Zubehör
Das iPhone 6s: Schneller, bessere Kamera, 3D Touch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert