Iro Kaese, den 22.10.2015 (Letztes Update: 22.10.2015)

Apple startet neues Klimaschutz-Programm in China

Nicht zuletzt bei der Vorstellung neuer Geräte geht Apple immer wieder auf deren Umweltverträglichkeit ein, jetzt geht der Konzern noch einen Schritt weiter und startet in China eine neue Initiative zum Klimaschutz.

Erst vor wenigen Tagen ist Tim Cook Mitglied im chinesischen „Council for Sustainable Urbanization“ geworden, nun treibt Apple sein Engagement in Sachen Umweltschutz in China noch einen Schritt weiter und startet eine eigene Initiative. Apple will mit dem Programm in Zusammenarbeit mit seinen chinesischen Zulieferern in den nächsten fünf Jahren 20 Millionen Tonnen CO2 einsparen, das entspricht der Menge von CO2, das 4 Millionen Autos innerhalb eines Jahres ausstoßen.

Apple hat außerdem angekündigt, dass die Solaranlage in der Provinz Sichuan fertiggestellt ist. Diese Anlage hat eine Kapazität von 40 Megawatt und erlaubt es, alle Apple Stores und Büros in China CO2-neutral zu betreiben. Apple will seine Solaranlagen jedoch weiter ausbauen und hat angekündigt, in verschiedenen Provinzen des Landes weitere Solarparks zu bauen, die insgesamt auf eine Kapazität von 200 Megawatt kommen sollen. Diese Menge entspricht dem Bedarf von 265.000 chinesischen Haushalten, Apple will damit so gut wie möglich auch den Energiebedarf seiner Zulieferer durch Solarenergie decken.

Zusammen mit Foxconn arbeitet Apple zudem an einem Solarpark, der bis zu 400 Megawatt liefern soll und damit den größten der Zulieferer in China zu einem großen Teil mit erneuerbarer Energie beliefern wird. Lisa Jackson, Apples Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives sagte, es wäre Apples Verantwortung, sich für den Klimaschutz einzusetzen. In China und den USA arbeitet Apple zu 100% mit erneuerbarer Energie, auf der ganzen Welt verwendet man bereits für 87% aller Arbeiten erneuerbare Energie.

Apple Music: Aktuell 6,5 Millionen zahlende Nutzer, 8 Millionen Probeabos
Apple Pay: Neue Hinweise auf Start in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert