Iro Kaese, den 08.11.2015 (Letztes Update: 08.11.2015)

Eddy Cue im Interview zum neuen Apple TV

Der neue Apple TV rollt seit über einer Woche in Wohnzimmer rund um die Welt aus, Apples iTunes-Chef Eddy Cue äußert sich zu Apples Plänen für die Zukunft der Box.

Während Entwickler und Kunden sich auf die vierte Generation des Apple TV stürzen, hat iTunes-Chef Eddy Cue sich in einem Interview mit CNN Money zur Entwicklung des Geräts und einer möglichen Zukunft geäußert. Cue gab zwar keine Verkaufszahlen für die neuste Version bekannt, sagte aber, dass Apple mit der Entwicklung vom „Hobby“ zum jetzigen Stand sehr zufrieden sei.

Cue sagte im Interview weiter, dass das ultimative Ziel des Apple TV sei, in den USA den Bedarf an Kabel-Abos komplett zu decken und damit den „de­sas­t­rösen“ Zustand des Marktes zu revolutionieren. Auf die Frage nach Plänen für ein kabelähnliches Abo-Modell für den Apple TV äußerte Cue sich nicht direkt, er sagte jedoch, dass Kabelbetreiber über Apps bereits jetzt die Möglichkeit hätten, ihre Inhalte auf dem Apple TV zu verkaufen.

Als größten Pluspunkt des Apple TV nannte Cue die vielen Apps, die bereits zum Start verfügbar sind. Damit hätten Entwickler die Möglichkeit, den Konsum von Inhalten auf dem Fernseher komplett zu verändern. Apple, so Cue, versuche mit dem Apple TV Entwicklern eine Umgebung zu bieten, die Apps ermöglicht, die auf keiner anderen Plattform umsetzbar wären. Genau in diesem Punkt bestünde die Innovation des neuen Apple TV. Relativ unklar äußerte er sich auf die Frage, ob Apple in Zukunft als Produzent eigener Serien und Filme agieren wolle: Apple arbeite bereits jetzt mit tollen Partnern zusammen und wolle es Kunden vor allem vereinfachen, großartige Inhalte zu konsumieren.

Synaptics produziert die Displays für das nächste iPhone
Das iPad Pro startet in den Verkauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert