Otto Normal, den 31.12.2015 (Letztes Update: 31.12.2015)

Apple iPhone: OLED-Displays von Samsung & LG

Seit einigen Wochen bereits gibt es Gerüchte darüber, dass Apple über kurz oder lang auf ein OLED-Display bei seinen iPhones umschwenken würde. Bisher waren die OLED-Displays im Vergleich zu den verwendeten LC-Bildschirmen noch zu teuer, dennoch scheint Apple nun Nägel mit Köpfen gemacht zu haben, was die Zukunft anbelangt.

Und zwar stammen neue Informationen aus Südkorea, nach denen sich Apple mit Samsung und LG darauf verständigt hat, einen Vertrag über die Lieferung von OLED-Displays ab 2018 zu schließen. Dieser Vertrag ist anscheinend noch nicht unterschrieben worden, allerdings soll es nicht mehr lange dauern, bis der Deal offiziell über die Bühne gegangen ist.

Apple iPhone 8: Mit OLED-Display

Das Abkommen sieht unter anderem vor, dass Samsung und LG massiv in die OLED-Produktion investieren, bis 2018 sollen mehr als 12,8 Milliarden US-Dollar ausgegebenen werden. Wie weiterhin berichtet wird, soll Apple sich an den Kosten beteiligen, bisher ist aber kein Umfang bekannt.

Die Planungen sehen überdies vor, dass das Apple iPhone 8 das erste iPhone mit OLED-Display auf dem Markt sein wird. Dieses ist für einen Verkaufsstart im Jahr 2018 vorgesehen und dürfte dann wieder größere Veränderungen mit sich bringen, wie es bei neuen Generation abseits der „S“-Modelle bisher immer der Fall war.

Quelle: ET News via AppleInsider

Das Letv 1s: Ein Design-Smartphone mit Power-Funktionen
iPhone 7 Plus: Mehr Speicher und größerer Akku

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert