, den 06.01.2016 (Letztes Update: 06.01.2016)

Android 6.0 Marshmallow im Januar unverändert

Android Robot
Android Robot

Google hat seine Statistiken zur Verbreitung von Android-Versionen aktualisiert. Diese rechnen nun den Dezember 2015 mit ein und zeichnen ein düsteres Bild für das neue Android 6.0.

Marshmallow unverändert

Das neue Android 6 (Marshmallow) sieht offenbar im Dezember kaum weitere Verbreitung. Der Wert stieg lediglich um 0,2 Prozentpunkte, von 0,5 auf 0,7%. Google hat dazu Daten bis zum 4. Januar ausgewertet.

Dies ist deshalb düster für Android 6, weil im Dezember die Verkaufszahlen von potenziellen Geräten relativ hoch ausfielen. Viele Weihnachtsgeschenke müssen also Geräte mit älteren Android-Versionen beinhaltet haben. Vorwiegend kommt das aber auf den neuesten Nexus-Geräten zum Einsatz, sowie einigen älteren, die im Dezember ein Update erhielten. Motorola hat ebenfalls das neue Android M für eine Reihe seiner Smartphones und Tablets veröffentlicht. Samsung und LG sind noch in der Testphase für Marshmallow.

Lollipop mit Anstieg

Die Vorgänger-Version, Android 5.x Lollipop sah hingegen einen deutlichen Anstieg. Waren es im Dezember noch 29,5%, sind es nun 32,6% Verbreitung. Die übrigen Varianten sahen hingegen einen Rückgang in der Verbreitung. Android 4.4 KitKat sieht nur noch 36,1% Verbreitung statt vorher 36,6%. Das nun drei Jahre alte Android Jelly Bean hat in all seinen Versionen insgesamt 24,7% Verbreitung. Android Sandwich liegt bei 2,7% Verbreitung, Gingerbread bei 3,0%. Android 2.2 Froyo kommt nach wie vor auf 0,2% Verbreitung.

CES 2016: Neues Toughpad-Windows-Tablet von Panasonic
Foxconn-Subventionen wegen schlechter iPhone-6s-Verkäufe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert