Iro Kaese, den 07.01.2016 (Letztes Update: 07.01.2016)

Apple Watch: Milanaise-Armband leakt in schwarz, Klage wegen Pulsmesser

Während sich einerseits ein neues Zubehörteil für Apples Watch ankündigt sorgt die Uhr andererseits mal wieder vor Gericht für Ärger.

Neues Armband geleakt

Die Apple Watch ist auch knapp ein Jahr nach ihrem Start immer noch ein Erfolg, nicht zuletzt die Vorstellung von neuen Farben und Farbkombinationen im Herbst hat nochmal für Schwung in den Verkaufszahlen gesorgt. Auf der tschechischen Apple-Webseite ist nun ein Bild aufgetaucht, das eine neues Apple Watch-Band zeigt, welches bisher nicht veröffentlicht ist: Das Foto, das 9to5mac veröffentlicht, zeigt eine Edelstahl-Apple Watch mit einem spacegrauen Milanaise-Loop-Band. Diese Kombination ist von Apple direkt bisher nicht erhältlich, lediglich einige Dritthersteller bieten auf Amazon ein ähnliches Band an. Die entsprechende Seite ist inzwischen wieder aus Apples Online-Store verschwunden, ein Datum für den möglichen Verkaufsstart einer solchen Uhr mit dem neuen Band ist damit weiterhin unklar.

Klage wegen Herzfrequenzsensor

Auch vor Gericht muss Apple sich wieder wegen der Watch verantworten. In den USA hat die Firma Valencell, Hersteller von biometrischen Sensoren, Klage gegen Apple eingereicht, wie AppleInsider berichtet. Apple soll vor einigen Jahren Interesse an der Technik zur Herzfrequenzmessung von Valencell gezeigt haben, die Firmen führten danach entsprechende Gespräche zu einer Lizenzierung der Technik. Dabei durften Apple-Mitarbeiter unter anderem auch den Prototypen eines Geräts testen und genauer untersuchen. Im Laufe dieser Gespräche sollen die Mitarbeiter Wissen über die Techniken erhalten haben, ohne sie im Nachhinein jedoch zu lizenzieren. Valencell sieht vier seiner Patente verletzt und klagt außerdem gegen Apples Praktiken, mit denen das Wissen erworben wurde. Sollte Apple schuldig gesprochen werden, kämen auf das Unternehmen sowohl Strafzahlung als auch Lizenzgebühren zu, damit die Technik in der Watch weiter verwendet werden darf.

Klagen gegen Fitbit: Pulssensor fehlerhaft und gefährlich
30 Prozent weniger iPhone-6s-Produktion dieses Quartal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert