Xiaomi kann Verkaufsziel nicht erreichen

Xiaomi RedMi Note 2
Xiaomi RedMi Note 2 in Gelb

Der chinesische Smartphone- und Tablet-Anbieter Xiaomi kann das gesteckte Verkaufsziel von 80 Millionen verkaufter Smartphones im Jahr 2015 nicht erreichen. Doch die Expansion geht weiter.

Ziel verfehlt

„Über 70 Millionen“ Smartphones1 – so viele hat Xiaomi eigenen Angaben zufolge im Jahr 2015 verkauft.2 Dies sind sind im Vergleich zum Jahr 2014 rund 10 Millionen Stück mehr. Doch das eigens gesteckte Ziel von 80 Millionen verkaufter Android- und Windows-Smartphones erreicht der Hersteller nicht. Dabei wurde das Ziel von Xiaomi bereits von anfänglich 100 Millionen nach unten korrigiert, auf ebenjene 80 Millionen.

Konkurrenz im eigenen Land

Das Wachstum Xiaomis ist auch deshalb zurückgegangen, weil es wachsende Konkurrenz im eigenen Land gibt. Günstige Smartphones mit High-end-Spezifikationen produzieren andere ebenfalls. Im letzten Jahr wurde Xiaomi deshalb von Platz 1 von Chinas größten Smartphone-Herstellern verdrängt durch den Konkurrenten Huawei.

Doch ein Teil von Huaweis Erfolg soll aus Verkäufen im Ausland stammen. Xiaomi beansprucht für sich in China immer noch die Nummer 1 zu sein.

Expansion

Um weiterhin Wachstum zu erzielen expandiert Xiaomi weiter. So sollen schon bald in Saudi Arabien und den Verinigten Arabischen Emiraten Xiaomi-Smartphones angeboten werden.

Distributor Task FZCO aus Dubai bestätigte, dass man einen Vertrag mit dem Mobilfunk-Anbieter Etisalat abgeschlossen hätte, der die Modelle Redmi Note 2 Pro, Redmi Note 2, Mi 4i und Mi Note in sein Angebot aufnehmen wird.3

Geschrieben von:
Geschrieben am: 15.01.2016
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Apple muss womöglich $8 Milliarden Steuern nachzahlen
Apple TV 4G wacht aus Standby auf, verbraucht Strom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert