, den 18.01.2016 (Letztes Update: 18.01.2016)

Google Play Store akzeptiert Promocodes

Google Play
Google Play

Der Google Play Store akzeptiert Promocodes für Apps und Spiele. Entwickler können diese ausstellen, um zum Beispiel Pressevertretern das Testen von Apps zu ermöglichen.

Obwohl es schon Jahre gefordert wurde und Konkurrent Apple es „fast“ seit Beginn anbietet, hat Google bis zum Januar 2016 gewartet, ehe man die Verwendung von Gutscheincodes für Apps im Google Play Store als Feature anbot.

Entwickler könne Promocodes verteilen

Über die Developer Console ist es Android-Entwicklern ab sofort möglich, entsprechende Gutschein-Codes auszustellen.1 Die Empfänger können sie dann über dieselbe Schnittstelle im Play Store einlösen, über die sie normalerweise gekauftes Guthaben von Guthabenkarten einlösen.

Maximal 500 Codes pro App

Einschränkungen bei der Nutzung von solchen Gutscheinen gibt es allerdings zu beachten. So dürfen Entwickler maximal 500 Stück pro App und Quartal ausstellen. Ungenutzte Gutscheincodes werden nicht mit ins nächste Quartal übernommen.

Darüber hinaus können die Promocodes aber für In-App-Objekte genutzt werden. Doch diese müssen eine eigene SKU besitzen und Entwickler müssen dazu in ihren Apps bereits die In-app-Billing-API v3 nutzen.

Standardmäßig haben die ausgestellten Gutscheincodes eine Gültigkeit von 12 Monaten. Doch Entwickler können den Codes ein eigenes Verfallsdatum geben, falls gewollt.

iPhone 6s (Plus): Batterieanzeige fehlerhaft
WebKit: Web Inspector 10 Jahre alt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert