iPhone pro Quartal mehr Umsatz als Android in Gänze

iPhone 6s und iPhone 6s Plus
iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Das Gerichtsverfahren zwischen Oracle und Google fördert weitere Details zutage. Aus dem Transkript geht hervor, dass Apple mit seinem iPhone pro Quartal mehr Umsatz erzielt als Google seit Bestehen mit Android.

Bloomberg berichtet weiter aus dem Transkript des Gerichtsstreits Oracles gegen Google. Wie jetzt bekannt wurde konnte Google mit Android insgesamt 22 Milliarden US-Dollar Gewinn erzielen, bei 31 Milliarden US-Dollar Umsatz – während der gesamten Laufzeit des Betriebssystems, also schon seit 2008.

Apple verdient viel mehr

Alleine durch den Verkauf von iPhones konnte Apple zuletzt auf solche Zahlen verweisen. Im Quartal von Juli bis September wurde alleine 32 Milliarden US-Dollar durch iPhone-Verkäufe.

Trotzdem lassen sich die Zahlen nicht ganz vergleichen. Google stellt keine eigenen Android-Geräte her. Selbst Nexus-Smartphones oder -Tablets sind nur Lizenzprodukte, die von anderen Herstellern gefertigt werden. Das Gros der Umsätze wird vor allem durch den Verkauf von Apps realisiert. Doch auch in diesem Bereich erzielt Apple mit dem App Store deutlich mehr Umsatz als Google.

Zuvor war bereits bekannt geworden, dass Google 2014 eine Milliarde US-Dollar an Apple gezahlt hat, weil es unter iOS als Standard-Suchmaschine in Mobile Safari genutzt werden will.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 22.01.2016
Zuletzt aktualisiert: 22.01.2016
Zurück zu: Special-News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
2015: Google deaktiviert 780 Millionen Werbeanzeigen
Phil Schiller als Zeuge vor Gericht gegen Samsung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert