Facebook eröffnet zweites Rechenzentrum in Europa

Facebook-Server
Facebook-Server, Foto: Facebook

In Clonee, Irland, will Facebook ein zweites Rechenzentrum in Europa eröffnen. Die Hardware soll auf dem Open Compute Project basieren.

Open Compute

Die Ressourcen in dem neuen Rechenzentrum sollen auf der Open Compute Plattform basieren. Facebook hatte diese ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um standardisierte Designs für Rechenzentrumsbetreiber. Die Teilnehmer von Open Compute teilen ihre Expertise, damit am Ende alle sparen.

Jay Parikh, Ingenieur bei Facebook, erläutert, dass die Rechenzentren mit der neusten Technologie auf Basis von Yosemite ausgestattet werden sollen. Bei Yosemite handelt es sich um ein Open Source Chassis für Hochleistungs-Mikroserver.

Erneuerbare Energien

Das Rechenzentrum soll zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien betrieben werden, wie Parikh angibt. In Clonee bietet sich dafür die Windkraft an. Dies solle dabei helfen, Facebooks Projekt zu realisieren, bis Ende 2018 50 Prozent der gesamten Infrastruktur auf erneuerbare Energien umzustellen.

Rechenzentrum in Schweden

Facebook betreibt bereits ein Rechenzentrum in Lulea, Schweden. Dort wird wegen der niedrigen Temperaturen Energie beim Kühlen eingespart.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 25.01.2016
Zuletzt aktualisiert: 02.02.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Leiter von Apples Elektroauto-Projekt verlässt Firma
KGI: iPhone 5se und iPad Air 3 in erster Hälfte 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert