ZAGG kauft Mophie

Mophie Juice
Mophie Juice für iPhone 5s

Der Zubehörhersteller ZAGG kauft einen anderen Zubehörhersteller, Mophie. Als Kaufpreis werden 100 Millionen US-Dollar genannt.

In einer gemeinsamen Pressemeldung haben ZAGG und Mophie bekanntgegeben, dass Mophie zum Preis von 100 Millionen US-Dollar von ZAGG geschluckt wird. Mophie-Geschäftsführer Daniel Huang und der COO Shawn Dougherty werden in ähnlicher Funktion weiterarbeiten. Sie unterstehen künftig ZAGG-CEO Randy Hales.

Gemeinsam bessere Produkte fertigen

Mophie war vor allem bekannt für seine iPhone-Schutzhüllen mit integriertem Akku und andere Lade-Zubehöre. In der Pressemeldung wird von einem strategischen Zusammengehen berichtet. Gemeinsam könne man in Zukunft noch bessere Produkte entwerfen.

Gemeinsam böte man jedoch außerdem für Investoren eine bessere Plattform. Hales sieht einige Möglichkeiten zur Umsatz- und Effizienzsteigerung.

Kaufpreis vorläufig

Laut Randy Hales sei der Kaufpreis, der erzielt wurde, vorläufig. Die tatsächliche Summe könne darüber liegen, je nachdem, wie sie die Geschäfte in der Zeit vom 1. April 2016 bis einschließlich 31. März 2017 entwickelten.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 03.02.2016
Zuletzt aktualisiert: 03.02.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
FPCB-Zulieferer erwarten mehr Aufträge vor iPhone 7
App Store und iTunes Store mit Problemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert