Apple Music bei 11 Millionen Abonnenten

Eddy Cue
Eddy Cue, Foto: Apple

Die Apple-Vorstände Eddy Cue und Craig Federighi haben in einem Interview bekanntgegeben, dass Apple mittlerweile 11 Millionen Abonnenten für Apple Music zählt.

Ein halbes Jahr nach dem Start von Apple Music waren es 6,5 Millionen Abonnenten. Im Januar hieß es dann nach Bekanntgabe der Quartalszahlen, Apple habe 10 Millionen Abonnenten. Dies war zuvor bereits gemutmaßt worden.

Nun haben die beiden Apple-Vorstände Cue und Federighi öffentlich gemacht, dass der iPhone-Hersteller Anfang Februar bereits die 11-Millionen-Marke überschritten hat. Das Interview mit beiden wurde im Podcast „The Talk Show“ von John Gruber veröffentlicht.

782 Millionen iCloud-Nutzer

Bei über einer Milliarde aktivierter iOS-Geräte blickt Apple außerdem auf 782 Millionen aktivierter iCloud-Accounts. Die Diskrepanz lässt sich zum Teil damit erklären, dass manche Nutzer mehr als ein Gerät besitzen.

Eddy Cue erzählte, dass Apple in Stoßzeiten manchmal 200.000 iMessages pro Sekunde verarbeiten muss. Am Tag sind das dann mehr als 17 Milliarden. Darüber hinaus würden wöchentlich mehr als 750 Millionen Käufe im iTunes und App Store abgewickelt.

Software immer anspruchsvoller

Federighi ging zudem auf Vorwürfe von Walt Mossberg ein, der ein Editorial bei The Verge veröffentlicht hatte. Darin hat der langjährige Apple-Beobachter die Software der Firma aus Cupertino kritisiert.

Federighi wies darauf hin, dass die Qualität von Apples Kern-Software in den letzten fünf Jahren zugenommen habe. Jedes Jahr würde man feststellen, welche Dinge gut waren, wüsste aber, dass das im nächsten Jahr nicht mehr ausreicht. Die Messlatte würde immer weiter klettern, das Software-Business ein schnelllebiges Geschäft.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 13.02.2016
Zuletzt aktualisiert: 13.02.2016
Zurück zu: Special-News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
iPad Pro könnte schneller aufgeladen werden
iPhone 5se am 18. März?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert