MacBook: Rückruf von USB-C-Kabel

MacBook
MacBook

Apple hat einen Rückruf von einigen USB-C-auf-Lightning-Kabeln initiiert. Besitzer, die nach dem Kauf des 12-Zoll-MacBook, das Gerät unter Angabe ihrer Adresse registriert haben, bekommen noch im Februar das Austauschkabel ohne Zutun zugeschickt.

Einige der USB-C-Kabel, die mit dem „neuen“ 12-Zoll-MacBook ausgeliefert wurden, sind fehlerhaft. Manchmal werden die MacBooks nur ab und zu geladen, manchmal werden die Kabel überhaupt nicht geladen. Aus diesem Grund erhalten alle Betroffenen Nutzer nun ein neues Kabel kostenlos. Darüber informiert Apple auf einer speziellen Support-Seite.

Wenn man allerdings sein MacBook nach dem Kauf bei Apple registriert hat und dabei die eigene Postadresse bereits hinterlegt hat, bekommt man ein Austauschkabel ohne Zutun zugeschickt.

Betroffen sind nur diejenigen Kabel, auf denen die Seriennummer nicht auf der Kabelhülle aufgedruckt sind, sondern nur „Designed by Apple in California Assembled in China“ geschrieben steht.

Man kann den Austausch online über Apples Support-Kanäle initiieren oder aber in einem Apple Store bei einem Genius-Bar-Termin, respektive bei einem autorisierten Apple-Händler.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 13.02.2016
Zuletzt aktualisiert: 13.02.2016
Zurück zu: Special-News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
iPhone 5se am 18. März?
TSMC: Erdbeben hat Auswirkung auf Produktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert