, den 18.02.2016 (Letztes Update: 18.02.2016)

iPad Pro beinahe langsamer als iPhone 6s

iPad Pro
iPad Pro, Bild: Apple

Bloomberg stellt Apples Chefingenieur in der Chipentwicklung, Johny Srouji, vor. Dieser verrät, dass das iPad Pro beinahe langsamer gewesen wäre als das iPhone 6s.

iPad Pro mit A8X?

Srouji verrät in dem Feature, dass Apple das iPad Pro ursprünglich früher auf den Markt bringen wollte. Dann hätte das Tablet einen Apple A8X als Chip erhalten, der derzeit im iPad Air 2 steckt.

Den „Senior Vice President of Hardware Technologies“ stellt Bloomberg unter der Überschrift vor: Die wichtigste Führungskraft Apples, von der man noch nie gehört hat.

Probleme bei der Fertigung verzögerten jedoch die Veröffentlichung. Also wurde das iPad Pro gemeinsam mit dem iPhone 6s vorgestellt. Ein Pro-Tablet mit einem Chip, der nur beinahe so schnell ist, wie der eines Smartphones hätte einen komischen Eindruck hinterlassen, so Srouji.

A9X halbes Jahr früher

Deshalb mussten er und seine Mitarbeiter binnen kurzer Zeit die Arbeiten am Apple A9X fertigstellen. Der Prozessor ist laut Srouji um ein halbes Jahr vorgezogen worden.

NSA-Direktor: Verschlüsselung erschwert Prävention von Terroranschlägen
Ur-iPhone langsamer als gewollt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert