, den 21.02.2016 (Letztes Update: 21.02.2016)

Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge präsentiert

Samsung Galaxy S7 Edge
Samsung Galaxy S7 Edge

Samsung hat am Abend auf dem Mobile World Congress in Barcelona, wie erwartet, das neue Android-Smartphone Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge präsentiert.

Das Design der neuen Smartphone-Generation ist optisch ähnlich zum Vorgänger. Als Material für das Chassis kommt ein Mix aus Metall und Glas zum Einsatz. Darüber hinaus gibt es nun nicht mehr zwei Modelle und zwei größen, also vier Smartphones, sondern nur noch zwei Varianten. Samsung bietet die „Ecken“ im Display nur noch mit dem Phablet an.

Display

Beide Smartphones besitzen ein AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Das Galaxy S7 mit 5,1 Zoll Diagonale hat so eine Pixeldichte von 575 ppi. Das S7 Edge mit 5,5 Zoll Displaydiagonale kommt auf 534 ppi Pixeldichte.

Prozessor

Die Android-Smartphones werden mit unterschiedlichen Prozessoren ausgestattet, je nachdem, auf welchem Markt sie angeboten werden. In den USA, Japan und China sollen die Smartphones mit einem Snapdragon 820 von Qualcomm mit 2,2 GHz Taktfrequenz ausgestattet werden. In den übrigen Märkten wird hingegen ein von Samsung selbst produzierter Exynos-Chip mit 2,4 GHz eingesetzt werden.

Speicher

Auch beim Speicher wird Samsung nicht überall die gleichen Modelle anbieten. Es wird Varianten mit 32 oder 64 GB Speicher geben. Es sollen aber nie beide Modelle gleichzeitig in einem Markt angeboten.

Der Speicher kann außerdem „wieder“ über einen modernen MicroSD-Kartenschacht erweitert werden. Beim S6 (Edge) hatte Samsung auf den SD-Karten-Schacht verzichtet. Dieser unterstützt im S7 (Edge) bis zu 200 GB Kapazität. Mit Android 6 kann man den zusätzlichen Speicher einfach über Apps in den Arbeitsablauf integrieren.

In Punkto Arbeitsspeicher bieten die beiden Smartphones 4 GB RAM.

Kamera

Auf der Rückseite ist eine 12 MP Kamera integriert. Diese bietet weniger Pixel als noch die Kamera im Galaxy S6 (Edge), soll aber bessere Bildqualität bieten. Samsung hat dazu die „BRITECELL“-Technologie eingeführt.

Die Kamera ist beinahe komplett ins Chassis eingelassen. Außerdem kann man mit ihr Videos mit 4K-Auflösung aufzeichnen. Die Kamera auf der Frontseite kommt mit 5 MP Auflösung aus.

Akku

Das Galaxy S7 bietet einen Akku mit 3000 mAh Kapazität. Das etwas größere Galaxy S7 Edge verfügt gar über einen Akku mit 3600 mAh. Das Aufladen soll relativ schnell funktionieren. Allerdings hat Samsung sich entschieden einen Micro-USB-Anschluss zu verbauen anstatt einem neuen USB-C-Anschluss.

Wasserdicht

Das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge ist wasserdicht nach IP68-Zertifizierung. Damit sind die Smartphone ein bisschen wasserdicht und auch staubgeschützt.

Farben und Verfügbarkeit

Samsung wird das Galaxy S7 (Edge) in den Farben Schwarz, Gold, Weinrot, Grau/Silber angeboten werden. Die Vorbestellungen starten bereits übermorgen, am 23. Februar 2016. Ausgeliefert werden das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge dann ab dem 11. März.

In Europa werden die Smartphone mit jeweils nur 32 GB Speicher verkauft. Das Galaxy S7 wird 699 Euro kosten, das Galaxy S7 Edge 799 Euro.

Möglicher Kalamazoo-Killer war Uber-Fahrer, na und?
San-Bernadino-Opfer-Familien stellen sich gegen Apple

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert