Zulieferer: Apple liefert 45 Millionen iPhones im Juni-Quartal aus

iPhone 6s
iPhone 6s 3D Touch

Kann Apple 45 Millionen iPhones im Juni-Quartal verkaufen? J. P. Morgan hat Informationen aus Zulieferer-Kreisen ausgewertet, die dies vermuten lassen.

Analysten von J. P. Morgan haben Investoren informiert, dass Apple wegen der Einführung des iPhone SE im März in seinem Juni-Quartal bis zu 45 Millionen iPhones verkaufen wird können. Die neue Prognose fällt positiver aus als J. P. Morgans vorherige, derzufolge Apple 15 Prozent weniger iPhones im Juni-Quartal verkaufen würde als im März-Quartal. Die neue Prognose sieht eine gleichbleibende Entwicklung.

Nach Konsultation der Zulieferer Apples nimmt J. P. Morgan an, dass im März-Quartal 2 Millionen iPhone SE produziert würden und später 4 Millionen im Juni-Quartal. Auf das Jahr verteilt sollen es 15 Millionen Einheiten werden.

Investoren sollten die Firmen Catcher, Pegatron, Chipbond, TSMC und Radiant im Auge behalten. Die Analyse von Daten aus Zulieferer-Kreisen hat Apple-Chef Tim Cook allerdings schon häufiger als fehlerbehaftet kritisiert.

iPhone SE

Noch diesen Monat soll das neue iPhone SE präsentiert werden. Zuvor war angenommen worden, dass es iPhone 6c oder iPhone 5se heißen könnte. Unklar ist noch der Termin, an dem Apple sein Special-Event abhalten wird. Zuletzt hieß es, es würde um eine Woche verschoben.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 01.03.2016
Zuletzt aktualisiert: 01.03.2016
Zurück zu: Special-News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Kleines iPad Pro womöglich mit 12 MP Kamera
OS X 10.11.4 Beta 5 veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert