, den 04.03.2016 (Letztes Update: 04.03.2016)

Fiat Chrysler nennt Apples Project Titan eine Krankheit

Apple
Apple-Logo

Offenbar kommt die Konkurrenz von Technologiekonzernen bei Autobauern nicht gut an. Der Geschäftsführer von Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, nannte Apples Wunsch, ein Auto zu bauen, eine „Krankheit“.

Der Autobau sei ein komplexes Geschäft, erklärte Marchionne gegenüber der Agentur Reuters. Auf dem Genfer Autosalon sprach er mit einem der Journalisten auch über Apples Pläne, ein Elektroauto zu bauen, die gemeinhin unter dem Namen „Project Titan“ bekannt geworden sind.

Apples Autobau eine Krankheit

Der CEO von Fiat Chrysler verglich Apples Begehren mit einer Krankheit.

Er würde dem iPhone-Hersteller raten, den Wunsch zu unterdrücken, ein Auto zu bauen. Es handele sich dabei nur um eine Krankheit, die nicht tödlich sei. Sie würde vorbeigehen.

Lieber solle Apple mit einem am Markt etablierten Fahrzeughersteller kooperieren, anstatt alles in Eigenregie unternehmen zu wollen.

„If they have any urges to make a car, I’d advise them to lie down and wait until the feeling passes (…). Illnesses like this come and go, you will recover from them, they’re not lethal.“
Sergio Marchionne

Zugehörige Personen
Zugehörige Firmen
Intel plant eigene HoloLens
WhatsApp verbraucht iPhone-Speicher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert