NYPD: Apple hilft Mördern

iPhone 6s und iPhone 6s Plus
iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Der Chef der Anti-Terror-Einheit der New Yorker Polizei, John Miller, hat in einem Radio-Interview Apple vorgeworfen, es würde Mördern, Dieben und Entführern helfen.

John Miller ist Chef der Anti-Terror-Einheit des NYPD. In einem Radio-Interview hat er Apple beschuldigt, Kriminellen zu helfen. Er wisse nicht, so Miller, warum Apple sich entschieden habe, iOS so zu entwickeln, dass man der Polizei nicht mehr bei der Aufklärung von Kriminalfällen helfen kann.

Dabei bezieht sich Miller auf die Aussage eines Kriminellen, der gesagt haben soll, dass iOS 8 ein Geschenk Gottes sei. Auf diese Aussage soll sich auch Manhattans Staatsanwalt Cyrus Vance während einer Anhörung durch den Kongress berufen haben.

Laut Miller soll der Staatsanwalt noch 175 iPhones in seinem Büro liegen haben, die in kriminelle Machenschaften verstrickt sind, für die es von Richtern ausgestellte Durchsuchungsbefehle gibt.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 08.03.2016
Zuletzt aktualisiert: 08.03.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Zugehörige Plattformen
Zugehörige Firmen
OS X 10.11.4 Beta 6 veröffentlicht
Tim Cook, Elon Musk u. a. wollen Donald Trump stoppen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert