, den 21.03.2016 (Letztes Update: 21.03.2016)

Foxconn reduziert Angebot für Sharp

Sharp
Sharp - IGZO-Display

Nach einigem Hin und Her wird nun berichtet, dass Foxconn offenbar sein Angebot zur Übernahme von Sharp reduzieren möchte, um rund 10 bis 20 Prozent.

Zuletzt waren die Verhandlungen um die Übernahme von Sharp durch Foxconn ins Stocken geraten. Foxconn hatte von möglichen Verbindlichkeiten erfahren, die den Kaufpreis von 5,42 Milliarden Euro deutlich in die Höhe hätten schnellen lassen. Nun berichten japanische Medien, dass Foxconn den Kaufpreis um 10 bis 20 Prozent niedriger aushandeln will. Es soll rund 100 Milliarden Yen (0,79 Milliarden Euro) weniger gezahlt werden.

Die ursprünglichen Verhandlungen zwischen Foxconn und Sharp, sowie Japan Display, das ebenfalls Interesse gezeigt hatte, sollen über mehrere Jahre angehalten haben. Dann schien zunächst alles in trockenen Tüchern.

Zugehörige Firmen
Broadcom will weniger Wi-Fi-Chips produzieren
iPad Air 2 im Preis gesenkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert