iPad Pro (9,7 Zoll) präsentiert

iPad Pro
iPad Pro 9,7 Zoll

Apple hat am Abend ein neues iPad Pro mit 9,7 Zoll Display-Diagonale vorgestellt. Es bietet wie das große Modell die Unterstützung des Apple Pencil.

Technische Daten

Apple liefert das iPad Pro (9,7 Zoll) mit denselben Spezifikationen aus, die man vom großen 12,9 Zoll Tablet kennt. Angetrieben wird es vom Apple A9X SoC. Damit ist das kleine Tablet ähnlich leistungsfähig wie 80 Prozent der Laptops, die 2015 verkauft wurden. Allerdings hat Apple offenbar die Leistung ein wenig gedrosselt. Ersten Benchmarks zufolge taktet die CPU etwas langsamer als im 12,9 Zoll iPad Pro.

Die GPU bietet ein größeres Leistungsniveau als die Xbox 360. Laut Phil Schiller kann sie mehr als eine halbe Milliarde Teraflops berechnen.

Das Tablet wiegt 437 Gramm in der Wi-Fi-Version und 444 Gramm als LTE-Modell. Es ist 6,1 mm dünn.

Das iPad Pro bietet dieselbe 12 Megapixel iSight-Kamera auf der Rückseite wie das iPhone 6s und das iPhone SE. Damit lassen sich 4K-Videos aufzeichnen, von denen man zwei gleichzeitig am Gerät editieren kann. Panorama-Bilder, die man damit aufzeichnen kann, bieten eine Auflösung von bis zu 63 MP. Die Blende der Kamera-Linse ist f2.2. Nutzer können mit dem kleinen iPad Pro ebenfalls Live-Fotos aufnehmen, die wie kleine Videofilmchen aus mehreren Fotos zusammengesetzt werden und dank tvOS 9.2 und OS X 10.11.4 auch am Fernseher oder Desktop-Mac angesehen werden können.

Auf der Frontseite bietet das 9,7 Zoll Tablet eine verbesserte 5-MP-Kamera, mit der Videoaufnahmen mit 720p möglich sind und Selfies mit dem Retina-Blitz unter lichtarmen Bedingungen aufgehübscht werden.

Display und Audio

Das Display bietet eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel. Dies entspricht einer Pixeldichte von 264 PPI. Diese ist identisch mit dem großen Modell, das jedoch eine Bildschirmauflösung von 2732 x 2048 Pixel bietet. Doch die Display-Technologie hat Apple noch einmal verbessert. Es handelt sich, wie der Hersteller aus Cupertino sagt, um das erste True Tone Display in einem iPad. Dieses passt sich der Umgebung an, um natürlichere Hintergrundfarben zum Beispiel beim Lesen von Dokumenten anzuzeigen, je nach Lichteinfall.

Darüber hinaus bietet das iPad Pro wie sein großer Bruder Stereo-Sound aus insgesamt vier Lautsprechern an den Seiten des Geräts.

Speicher und Akku

Apple nutzt im 9,7 Zoll Tablet nur 2 GB RAM und bietet wahlweise 32 oder 128 GB Flash-Speicher. Neu hinzugekommen ist eine Option mit 256 GB Flash-Speicher. Dem großen 12,9 Zoll iPad Pro hat Apple ebenfalls die 256-Speicher-Option spendiert. Man kann sie im Apple Store erwerben.

Das kleine iPad Pro bietet einen Akku mit 27,5 Wattstunden Leistungskapazität. Damit sind 10 Stunden Surfen im Internet via Wi-Fi möglich oder das Anschauen von Videos oder das Hören von Musik.

Konnektivität

Das 9,7 Zoll iPad Pro bietet Wi-Fi nach dem Standard 802.11ac auf zwei Kanälen. Es wird also nicht gebremst beim gleichzeitigen Empfang und Senden von Daten. Außerdem kommuniziert es per Bluetooth 4.2 mit seiner Umwelt und verfügt in einigen Modellen über einen LTE-Chip, der kompatibel zu mehr als einem Dutzend LTE-Standards ist. Es erlaubt Datenübertragungsraten mit bis zu 300 MBit/s (LTE Advanced).

Zubehör

Wie beim 12,9 Zoll iPad Pro gibt es passendes Zubehör. So kann man den Apple Pencil für 109 Euro bereits jetzt bestellen. Das neue Smart Keyboard Case wird hingegen erst ab dem 24. März orderbar sein. Es kostet 169 Euro und ist im Tastaturlayout etwas kleiner als beim 12,9-Zoll-Tablet. Angeschlossen wird das Smart Keyboard über den neuen Smart Connector.

Preis und Verfügbarkeit

Das kleine iPad Pro können Interessenten ab dem 24. März vorbestellen und bekommen es ab dem 31. März geliefert. Es wird in Deutschland ab 649 Euro angeboten, mit 32 GB Speicher. Die Wi-Fi-Version mit 128 GB Speicher gibt es ab 869 Euro und für die 256-GB-Variante zahlen Nutzer ab 1.049 Euro. Die LTE-Modelle sind deutlich teurer. Sie kosten jeweils 150 Euro Aufpreis.

Apple bietet das iPad Pro in Klein ebenfalls in den vier Farboptionen Silber, Gold, Roségold und Space Grau an.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 22.03.2016
Zuletzt aktualisiert: 22.03.2016
Zurück zu: Special-News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Zugehörige Plattformen
Zugehörige Firmen
tvOS 9.2 für Apple TV veröffentlicht
OS X 10.11.4 veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert