Iro Kaese, den 02.04.2016 (Letztes Update: 02.04.2016)

Unter dem iFixit-Messer – Das iPhone SE in Einzelteilen

Wie in den letzten Jahren üblich hat iFixit seine Tradition fortgesetzt und Apples neuste Hardware auseinandergenommen: Das iPhone SE.

Mit der Vorstellung des iPhone SE hat Apple sein iPhone-Line-Up um ein neues Telefon erweitert und ermöglicht damit den günstigsten Einstieg in aktuelle iPhone-Hardware, den bisher gab. Der Teardown von iFixit zeigt, dass das neue Gerät vor allem auf neue Hardware setzt, teilweise aber auch Technik aus dem iPhone 5s übernommen hat.

iPhone SE Teardown II

Neuer Prozessor, altes Display

Von außen ist das iPhone SE fast identisch mit dem iPhone 5s, die großen Unterschiede liegen in den verfügbaren Farben – das SE gibt es auch in roségold – sowie dem Apple-Logo auf der Rückseite, das nun aus einem Bi-Metall besteht und damit auch unter dem Röntgengerät sichtbar wird. Neben dem Gehäuse leiht das neue iPhone sich auch zwei weitere wichtige Bauteile bei dem iPhone 5s: Das verbaute Display ist identisch mit dem aus dem alten Modell, Apple scheint hier die vorhandenen Produktionsstraßen sinnvoll auszunutzen, auch der Touch ID-Sensor ist der gleiche wie ihm 5s und damit noch ein Sensor der ersten Generation, das iPhone 6s setzt auf die zweite, deutlich schnellere Generation.

Verglichen mit seinem Zwilling bietet das iPhone SE jedoch einen etwas größeren Akku und vor allem den neuen A9-Prozessor. Auch der verbaute NFC-Chip war im iPhone 5s nicht vorhanden. iFixit gibt dem iPhone SE sechs von zehn Punkten im Aspekt Reparatur, das iPhone 6s hatte dort im vergangenen Herbst mit sieben Punkten etwas besser abgeschnitten.

Böhmermann zeigt Erdogan, dass Satire Grenzen hat
Siri jetzt mit mehr Baseball-Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert