Iro Kaese, den 07.07.2016 (Letztes Update: 07.07.2016)

Apple Pay startet in der Schweiz

Wie bereits auf der WWDC angekündigt setzt Apple den Rollout von Apple Pay fort: Mit der Schweiz erreicht Apples Bezahlsystem das erste Land auf dem europäischen Festland.

Apple Pay Watch

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC hatte Apple Anfang Juni bereits angekündigt, seinen eigenen Bezahldienst Apple Pay auf weitere Länder in Europa auszuweiten, konkrete Daten zum Start wurden auf der Bühne allerdings nicht genannt. Heute ist die erste Auswirkung dieser Expansion zu sehen, der Dienst erreicht die Schweiz.

Apple Pay erreicht das europäische Festland

Nutzer in der Schweiz können ab sofort ihre Master- oder Visa-Cards zu ihrem digitalen Wallet hinzufügen und damit in Apps und in unterstützten Shops bezahlen, Voraussetzung ist ein iPhone mit NFC-Chip (aktuell iPhone 6, iPhone 6s und iPhone SE) oder eine Apple Watch. Laut Apples Webseite können Schweizer ab sofort in über 100.000 Shops im ganzen Land mit Apple Pay bezahlen, durch die Unterstützung in Apps ist diese Zahl nochmal deutlich größer.

Mit iOS 10 und macOS Sierra, deren Veröffentlichung im Herbst ansteht, rollt Apple eine neue Möglichkeit zur Nutzung von Apple Pay aus: Den Browser. Nutzer können dann im Internet und erstmals auch über Macs mit Apple Pay bezahlen. Außerdem plant Apple den Start des Dienstes in weiteren Ländern: Noch in 2016 sollen Frankreich, Hong Kong und Spanien folgen, wobei sich die Kompatibilität in Spanien vorerst auf Karten von American Express beschränkt. Allein in diesem Jahr ist Apple Pay bereits in drei neuen Ländern gestartet und hat in Australien mit der Australia and New Zealand Banking Group einen wichtigen Partner gewonnen.

iOS 10: Apple wirbt für Registrierung als Organspender
Apple veröffentlicht erste Public Beta von iOS 10 und macOS Sierra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert