Iro Kaese, den 16.09.2016 (Letztes Update: 16.09.2016)

Für Hardware-Fans: iFixit zerlegt das iPhone 7 Plus

Ab heute werden die neuen iPhones ausgeliefert und, wie in den letzten Jahren zur Tradition geworden, haben die Kollegen von iFixit direkt das erste Gerät auseinandergebaut und uns damit noch mehr Details zum neuen Innenleben geliefert.

hgexcwimuwbyzfay-medium

Zusammen mit dem heutigen Marktstart des iPhone 7 und iPhone 7 Plus wird natürlich auch wieder Zeit für die traditionelle Sezierung des Geräts durch iFixit. Wie auch in den letzten Jahren haben die Kollegen direkt in Australien eins der neuen Plus-Modelle in die Hand bekommen und ausgiebig untersucht – die Ergebnisse lassen neue Schlüsse auf die Geräte zu.

Dual-Kamera-System mit unterschiedlich großen Sensoren, Klinkenanschluss weicht Taptic Engine

Von außen bringt das iPhone 7 Plus, welches iFixit standesgemäß und mit einem detaillierten Bericht zerlegt hat, zwei große Neuerungen mit: Auf der Rückseite befinden sich nun zwei Kameras und an der Unterseite weicht der Klinkenanschluss. Dank des Teardowns wissen wir jetzt auch, was die direkte Position des alten Anschlusses für Kopfhörer eingenommen hat. Dort sitzt nun die neue Taptic Engine, die im Vergleich zum iPhone 6s Plus nochmal gewachsen ist und nun eine weitere Aufgabe erfüllt: Das iPhone 7 Plus hat keinen richtigen Homebutton mehr, sondern erkennt durch einen Sensor den Druck auf dem imaginären Button und sendet dann als Simulation des Buttons eine Vibration mit der Taptic Engine aus, für ein authentisches Gefühl musste Apple den entsprechenden Vibrationsmotor vergrößern.

Apple selber sagt jedoch, dass durch das Entfernen des Klinkenanschlusses nicht nur direkt die Integration der größeren Taptic Engine möglich war, sondern die einhergehende interne Umstrukturierung auch andere Änderungen, wie zum Beispiel die neuen Kameras und den Einsatz des optischen Bildstabilisators im iPhone 7 möglich macht. Die zweite Neuerung, die auch mit dem Wegfall des Klinkenanschlusses in Verbindung steht, findet sich in vor einer zweiten Kameralinse auf der Rückseite des Telefons. Das sogenannte Dual-Kamera-System, welches Apple aktuell dem großem Modell des iPhones vorbehält, besteht nicht nur aus zwei Linsen, sondern hat für jede dieser Linsen auch noch einen eigenen Sensor und eigene Verbindungen zum Mainboard. Der Sensor der Telelinse in dem Gerät ist, verglichen mit dem Sensor der Weitwinkellinse, etwas kleiner und bietet dadurch ein etwas schlechteres Verhalten bei dunklen Lichtverhältnissen.

Apple veröffentlicht erste iPhone 7-Werbung
Auch unter dem iFixit-Messer: Die Apple Watch Series 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert