Iro Kaese, den 09.03.2017 (Letztes Update: 09.03.2017)

„iPhone Edition“ statt iPhone 8, Marktstart deutlich nach den anderen Modellen

Die Spannung um mögliche iPhone-Modelle im Herbst diesen Jahres steigt mit jedem Tag und jedem Gerücht, heute meldet sich eine japanische Webseite mit neuen Details.

Inzwischen können wir fast sicher davon ausgehen, dass wir im Herbst auf Apples iPhone-Event drei neue Modelle präsentiert bekommen. Neben einem iPhone 7s und iPhone 7s Plus mit kleinen Änderungen am Design steht ein drittes Modell im Raum, das als Jubiläumsmodell zum zehnjährigen iPhone-Geburtstag gehandelt wird. Genau dazu hat der japanische Blog Mac Otakara nun neue Details erfahren.

Ein besonderer Name für das Geburtstagsmodell

Statt das neue Top-Smartphone einfach als iPhone 8 zu bezeichnen, soll Apple sich laut Mac Otakara für den Namen „iPhone Edition“ entschieden haben. Wie bereits bei der Apple Watch soll Apple mit dem Namen zeigen wollen, dass es sich dabei um das Topmodell der Reihe handelt – im Gespräch ist ein Preis aufwärts von 1000 US-Dollar.

Aktuell soll Apple intern mehrere Prototypen für das Edition-Modell testen, diese nutzen unterschiedliche Technologien für das Display – gestern hatten wir noch über den Einsatz von OLED berichtet – und haben Gehäuse aus unterschiedlichen Materialien, außerdem gibt es Prototypen mit und ohne Home-Button. Das Bild oben zeigt das Mockup von AlHasan Husni, der das mögliche iPhone mit randlosem Display und Touch Bar-ähnlichem Bereich anstelle eines Homebuttons entworfen hat.

Mac Otakara berichtet zudem, dass Apple das iPhone 7s und iPhone 7s Plus zwar kurz nach dem Event auf den Markt bringen könnte, für das iPhone Edition scheint man jedoch mehr Zeit zu benötigen. Den Grund dafür sieht ein neuer Bericht heute in dem neuen 3D-Sensor der Frontkamera, der in der Herstellung deutlich komplizierter sein soll als bisherige Technik. Bereits in der vergangenen Woche hatten wir berichtet, dass das Top-iPhone dieses Jahres erst ab September in die Massenproduktion starten könnte, ein Marktstart vor Oktober wäre damit ausgeschlossen.

Aus der Zuliefererkette: Alle iPhones ab 2018 mit OLED-Display
Widersprüchliche Gerüchte: Neue iPads kommende Woche oder im April?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert