Iro Kaese, den 24.04.2017 (Letztes Update: 24.04.2017)

CNC-Modell bietet ersten Blick auf das iPhone 8

Die Erwartungen an das iPhone 8, Apples Spitzenmodel dieses Jahres, werden mit jedem Tag und jedem Gerücht größer, heute sind erste CNC-Modelle im Internet aufgetaucht.

Neben einem iPhone 7s und einem iPhone 7s Plus sind sich die Gerüchte inzwischen sicher: Zum zehnjährigen iPhone-Bestehen wird Apple eine Sonderedition des iPhones auf den Markt bringen – mit komplett neuem Gehäuse. Genau dazu ist heute ein erster Prototyp aufgetaucht.

Randloses Display, Edelstahl-Rahmen und Glas-Rückseite

Designer Benjamin Geskin veröffentlicht die Fotos des Modells und bietet damit erstmals einen fast greifbaren Eindruck der zahlreichen Gerüchte. Im Formfaktor des iPhone 7 befindet sich ein Display mit über 5″-Diagonale und komplett ohne Rand, die Rückseite besteht wie die Front aus Glas. Das Modell zeigt an den Seiten einen glänzenden Edelstahl-Rahmen, der in der finalen Fassung jedoch matt und in den vom iPhone 7 bekannten Farben kommen soll.

Auffällig ist, dass der Prototyp keinen Touch ID-Sensor auf der Rückseite zeigt, der in den letzten Tagen immer mal im Gespräch war. Apple scheint eine Lösung für den Sensor unter dem Display gefunden zu haben, allerdings könnte diese spezielle Technik für ein sehr geringes Kontingent zum Start des Modells verantwortlich sein, vorher war bereits ein späterer Marktstart für das Jubiläumsmodell im Gespräch.

Zu den anderen Funktionen des iPhone 8 soll eine komplett neue Frontkamera gehören, die über einen zusätzlichen Infrarot-Sensor einen 3D-Scan durchführen können soll, denkbar wäre damit auch die Authentifizierung des Nutzers durch sein Gesicht. Während iPhone 7s und iPhone 7s Plus zusammen mit dem iPhone 8 im September vorgestellt werden sollen und vermutlich kurz danach auf den Markt starten, könnte sich der Start des iPhone 8 bis Oktober oder sogar noch länger verzögern, die neue Technik benötigt erst einige Zeit in der Herstellung bis sie in großer Stückzahl gefertigt werden kann.

Mehr Möglichkeiten für Entwickler: Apple aktualisiert Testflight
Unterstützung aus der Raumfahrt: NASA-Experte Jeff Norris ergänzt Apples AR-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert